Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Bayern: Frau seit über zehn Jahren vermisst – Schädel gefunden

Mitten im Wald  

Frau seit zwölf Jahren vermisst – Schädel gefunden

28.01.2021, 12:08 Uhr | dpa

Bayern: Frau seit über zehn Jahren vermisst – Schädel gefunden. Polizei-Absperrband: Der Jäger fand den Schädel nahe einem Spazierweg (Symbolbild). (Quelle: imago images/Martin Dziadek)

Polizei-Absperrband: Der Jäger fand den Schädel nahe einem Spazierweg (Symbolbild). (Quelle: Martin Dziadek/imago images)

In Bayern hat ein Jäger mitten im Wald einen menschlichen Schädel entdeckt. Ermittler konnten ihn einer 74-jährigen Frau zuordnen, die seit über zehn Jahren als vermisst galt.

In Unterfranken wurde ein menschlicher Schädel entdeckt. Diesen konnten Ermittler einer seit mehr als zehn Jahren vermissten Frau zuordnen. Die damals 74-Jährige kehrte nach einem Spaziergang im September 2010 in Schonungen (Landkreis Schweinfurt) nicht mehr zurück, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Ihr Ehemann meldete sie als vermisst.

Seit zwölf Jahren vermisst

Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienste suchten mehrere Tage lang mit Hubschraubern und Suchhunden nach der Vermissten. Die Ermittlungen blieben erfolglos. Im November 2020 entdeckte ein Jäger dann den Schädel im Wald und informierte die Polizei.

Der Fundort war nahe dem Spazierweg, auf dem die Rentnerin gegangen war. Die Ermittler gingen zuvor von einem anderen Spazierweg aus. Die Rechtsmedizin bestätigte, dass es sich bei den sterblichen Überresten um die vermisste Frau handelt. Hinweise auf eine Straftat lägen nicht vor.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal