Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Messer-Bedrohung: Polizei schießt Mann in Schwaben ins Bein

Opfer hatte Messer  

Polizist schießt Mann in Schwaben ins Bein

01.03.2021, 18:13 Uhr | dpa

Messer-Bedrohung: Polizei schießt Mann in Schwaben ins Bein. Blaulicht der Polizei: In Schwaben hat die Polizei einen Mann mit einem Schuss ins Bein außer Gefecht gesetzt. (Quelle: dpa/Karl-Josef Hildenbrand)

Blaulicht der Polizei: In Schwaben hat die Polizei einen Mann mit einem Schuss ins Bein außer Gefecht gesetzt. (Quelle: Karl-Josef Hildenbrand/dpa)

In Schwaben ist ein Mann durch einen Polizeischuss verletzt worden. Zuvor hatte er Spaziergänger mit einem Messer bedroht. 

Weil er Menschen mit einem Messer bedroht hat, ist ein Mann in Schwaben von der Polizei angeschossen worden. "Der Mann wurde in ein Bein getroffen", teilte die Polizei am Sonntag nicht. Lebensgefahr bestehe nicht.

Der 27-Jährige soll am Sonntagmittag in Wiesenbach (Landkreis Günzburg) zwei Spaziergänger bedroht haben. Auf die hinzugerufenen Polizisten ging er mit dem Messer in der Hand zu. Er ließ sich weder durch den Einsatz von Pfefferspray noch durch Warnschüsse in die Luft stoppen.

Das Bayerische Landeskriminalamt und die Staatsanwaltschaft Memmingen ermitteln zum Schusswaffengebrauch der Polizei. Die Kripo ermittelt wegen des Verdachts auf Bedrohung gegen den 27-Jährigen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal