Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Münster: Masken-Gegner schlägt Sicherheitsmitarbeiter krankenhausreif

Attacke in Münster  

Maskengegner schlägt Sicherheitsmitarbeiter nieder

18.05.2021, 13:56 Uhr | dpa

Münster: Masken-Gegner schlägt Sicherheitsmitarbeiter krankenhausreif. Blaulicht auf einem Polizeiwagen: Gegen den Tatverdächtigen wird ermittelt (Symbolbild). (Quelle: imago images/K. Schmitt/Fotostand)

Blaulicht auf einem Polizeiwagen: Gegen den Tatverdächtigen wird ermittelt (Symbolbild). (Quelle: K. Schmitt/Fotostand/imago images)

In Nordrhein-Westfalen hat ein Sicherheitsmitarbeiter einen Mann auf das richtige Tragen seiner Mund-Nasen-Bedeckung hingewiesen. Dieser schlug ihn daraufhin zu Boden. 

In Münster ist ein Sicherheitsmitarbeiter der Bahn von einem 38-jährigen Mann niedergeschlagen worden. Der Mann hatte den Sicherheitsmitarbeiter nach einem Streit um seine falsch getragene Maske attackiert.

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, hatte der 65-jährige Bahn-Mitarbeiter den 38-Jährigen am Montagnachmittag an einem Taxistand vor dem Hauptbahnhof angesprochen. Es kam zum Streit, bei dem der Mann mit der schiefen Maske dem 65-Jährigen mit der Faust ins Gesicht schlug und ihn gegen ein Auto schubste. Als der Sicherheitsmitarbeiter bereits am Boden lag, trat der 38-Jährige ihm laut Polizei gegen den Kopf. Der Verletzte wurde ins Krankenhaus eingeliefert, gegen den Tatverdächtigen wird ermittelt.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal