HomePanoramaKriminalität

Leichenfund in Sachsen: Ermittler bestätigen tödliche Schüsse in Chemnitz


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextCDU: Bundestagswahl in Berlin wiederholenSymbolbild für einen TextRussischer Boxchampion muss zum MilitärSymbolbild für einen TextBericht: RB-Star vor Wechsel zu ChelseaSymbolbild für ein VideoFinnland sperrt Autobahn für KampfjetsSymbolbild für einen TextCharles III.: Münze vorgestelltSymbolbild für einen TextRKI: Infektionsdruck nimmt deutlich zuSymbolbild für einen TextGoogle stellt Dienst ein – RückzahlungenSymbolbild für einen TextPolizei sprengt Apotheken-FundSymbolbild für einen TextWiesn-Wirt beteiligt sich an SchlägereiSymbolbild für einen TextEx-Dschungelkönigin ist Mutter gewordenSymbolbild für einen TextFeuer in Berliner U-Bahnhof – RäumungSymbolbild für einen Watson Teaser"The Voice"-Show kurzzeitig unterbrochenSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln

Ermittler bestätigen tödliche Schüsse in Chemnitz

Von dpa
21.04.2022Lesedauer: 1 Min.
Ein Holzzaun umgibt das Wohnhaus in Chemnitz, in dem vier Tote gefunden wurden: Auch eine Pistole wurde am Tatort entdeckt.
Ein Holzzaun umgibt das Wohnhaus in Chemnitz, in dem vier Tote gefunden wurden: Auch eine Pistole wurde am Tatort entdeckt. (Quelle: Sebastian Kahnert/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

In sächsischen Chemnitz sind am späten Ostermontag vier Tote in einem Wohnhaus entdeckt worden. Nun haben die Ermittler erste Erkenntnisse dazu bekannt gegeben.

Bei ihren Ermittlungen zu den vier Toten in einem Chemnitzer Wohnhaus konzentriert sich die Staatsanwaltschaft jetzt auf den Ablauf der Tat und Motive für das Geschehen. Neben den Leichen sei eine Pistole gefunden worden, die mit großer Wahrscheinlichkeit auch die Tatwaffe sei, sagte der Chemnitzer Oberstaatsanwalt Wolfgang Klein am Donnerstag auf dpa-Anfrage. Unklar sei aber noch, in welcher Reihenfolge die Menschen zu Tode kamen.

Medienberichte, wonach der 72 Jahre alte Mann zunächst seine 69 Jahre alte Frau und dann ein jüngeres Paar im Alter von 32 und 34 Jahren erschoss, bestätigte Klein nicht. Das müsse erst die Spurenauswertung ergeben. Es gehe jetzt darum, den Ablauf der Tat und deren Hintergründe festzustellen. Dazu werde man auch Nachbarn befragen. Hinweise zu dem Kind des jüngeren Paares gibt die Staatsanwaltschaft bewusst nicht. "Das Kind ist der Hauptleidtragende", sagte Klein.

Die vier Leichen waren am Ostermontag in einem Haus im eher dörflich geprägten Chemnitzer Stadtteil Mittelbach gefunden worden. Die Polizei hatte einen Hinweis erhalten. Die vier Menschen lebten zusammen in dem Haus.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Türkischer Präsident Erdoğan zeigt Wolfgang Kubicki an
Leichenfund
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website