• Home
  • Panorama
  • Kriminalität
  • Ecstasy-Labor auf Nato-Militärbasis entdeckt


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextKlima-Protest in Hamburg eskaliertSymbolbild für einen TextStartrainer kündigt Karriereende anSymbolbild für einen TextFrüherer Deutsche-Bank-Chef ist totSymbolbild für einen TextMerz kritisiert ARD und ZDFSymbolbild für einen TextLotto: aktuelle GewinnzahlenSymbolbild für einen TextTaliban gehen gegen Frauenprotest vorSymbolbild für einen TextModeratorin liebt "Bachelorette"-SiegerSymbolbild für einen TextLeichtdrachen stürzt ab – zwei ToteSymbolbild für einen TextNächstes deutsches Bahnrad-GoldSymbolbild für einen TextAngelina Jolie weint fast wegen TochterSymbolbild für einen TextWaldbrand – Sechs VerletzteSymbolbild für einen Watson TeaserGriechenland: Einschränkung für ReisendeSymbolbild für einen TextÜberbein behandeln

Ecstasy-Labor auf Nato-Militärbasis entdeckt

Von afp
28.06.2022Lesedauer: 1 Min.
Ecstasy-Labor auf belgischer Militärbasis entdeckt.
Ecstasy-Labor auf belgischer Militärbasis entdeckt. (Quelle: Reuters-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Auf einem Militärstützpunkt in Belgien ist ein geheimes Drogenlabor entdeckt worden, in dem offenbar Ecstasy hergestellt worden ist. Auch Atomwaffen der Nato sind auf dem Stützpunkt deponiert.

Auf einem belgischen Militärstützpunkt, auf der auch Atomwaffen der Nato deponiert sind, ist in einem heimlichen Drogenlabor Ecstasy hergestellt worden. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft der Provinz Limburg vom Dienstag entdeckte die örtliche Polizei das Labor zur Herstellung der synthetischen Droge auf dem Stützpunkt Kleine Brogel im Norden Belgiens am vergangenen Mittwoch; mit Unterstützung von Experten der Bundespolizei des Kriminologischen Instituts und des Zivilschutzes sei es dann ausgehoben worden.

Zwei Verdächtige seien festgenommen worden, inzwischen aber wieder auf freiem Fuß, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft. Demnach standen die beiden nicht im Dienst des belgischen Verteidigungsministeriums. Ob Ermittlungen gegen sie laufen, ließ der Sprecher offen.

Die Basis wird außer von den belgischen Luftstreitkräften auch von der US-Luftwaffe genutzt. Im Jahr 2019 hatte der belgische Abgeordnete Samuel Cogolati von der Partei Ecolo berichtet, dass dort für die Nato "zehn bis 20" Atomsprengköpfe lagern. Nach Erkenntnissen der Fahnder wird die an die Niederlande angrenzende Provinz Limburg von Kriminellen häufiger für Rauschgiftlager und Drogenlabore genutzt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Amokläufer tötet zehn Menschen in Montenegro
BelgienNatoPolizei
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website