Sie sind hier: Home > Panorama > Menschen >

Familienfehde um Walter Scheel - Tochter klagt gegen Frau

Streit um Betreuung  

Familienfehde um Walter Scheel - Tochter klagt gegen Frau

17.08.2014, 10:02 Uhr | dpa

Familienfehde um Walter Scheel - Tochter klagt gegen Frau. Ex-Bundespräsident Walter Scheel mit seiner Frau Barbara - jetzt streiten sich die Angehörigen darum, wer die Entscheidungen für ihn treffen darf. (Quelle: Imago/Südraumfoto)

Ex-Bundespräsident Walter Scheel mit seiner Frau Barbara - jetzt streiten sich die Angehörigen darum, wer die Entscheidungen für ihn treffen darf. (Quelle: Imago/Südraumfoto)

Um die Betreuung des demenzkranken Ex-Bundespräsidenten Walter Scheel ist eine Familienfehde entbrannt. Scheels Tochter Cornelia hat bei Gericht einen „Antrag auf Einrichtung einer Kontrollbetreuung“ gestellt. Sie will damit erreichen, dass Scheels Frau Barbara nicht mehr alle Entscheidungen für den 95-Jährigen allein treffen kann.

Seine Mandantin befürchte, dass Barbara Scheel dem Wohl ihres Vaters in erheblicher Weise schade, heißt es in dem Schreiben des Kölner Anwalts Robert Lorenz an das Amtsgericht Staufen im Breisgau. Die drei Geschwister Cornelia Scheels unterstützen den Antrag, sagte er weiter.

Streit um die Vollmacht

Bei dem Streit geht es um eine umfassende Vorsorgevollmacht, die Scheel vor drei Jahren zugunsten seiner Frau unterschrieben hatte. Tochter Cornelia Scheel wirft Frau Scheel in ihrem Antrag vor, sich diese Vollmacht erschlichen zu haben. Sie beruft sich unter anderem auf Scheels Büroleiter Christoph Höppel.

Dieser erklärte, dass Scheel wegen seiner auch damals schon fortschreitenden Demenz nicht in der Lage gewesen sei zu erfassen, was er da unterschrieb. Barbara Scheel nennt das Unsinn. „Die Vollmacht wurde zur rechten Zeit erteilt.“

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal