Sie sind hier: Home > Panorama > Menschen >

Kroatien: Polizei verletzt minderjährige Flüchtlinge schwer

Schüsse an Grenze  

Kroatische Polizei verletzt Flüchtlingskinder schwer

31.05.2018, 13:37 Uhr | AFP

Kroatien: Polizei verletzt minderjährige Flüchtlinge schwer. Zadar in Kroatien: Die beiden verletzten Kinder sind in einem dortigen Krankenhaus versorgt worden. (Quelle: dpa/Gao Lei)

Zadar in Kroatien: Die beiden verletzten Kinder sind in einem dortigen Krankenhaus versorgt worden. (Quelle: Gao Lei/dpa)

An der Grenze zu Bosnien haben kroatische Polizisten auf einen Transporter mit Flüchtlingen geschossen. Zwei Kinder wurden schwer verletzt.

Die beiden zwölfjährigen Flüchtlingskinder sind durch Schüsse schwer verletzt worden. Die Jungen aus Afghanistan und dem Irak hätten sich in einem Transportfahrzeug befunden, als kroatische Beamte das Feuer eröffneten, teilte ein Polizeisprecher mit. Demnach ereignete sich der Vorfall am Mittwochabend gegen 22.00 Uhr.

Den Polizeiangaben zufolge hatte sich der Fahrer des Kleintransporters geweigert, an einer Kontrolle nahe der Grenze zu Bosnien anzuhalten. In dem Fahrzeug befanden sich 29 Flüchtlinge. Die beiden verletzten Kinder seien in ein Krankenhaus in die Stadt Zadar gebracht worden. Sie befänden sich nicht Lebensgefahr.

Menschenrechtler beklagen massive Rechtsverletzungen

Kroatien liegt auf der sogenannten Balkanroute, die hunderttausende Flüchtlinge aus dem Nahen Osten, Asien und Afrika für ihre Flucht nach Mitteleuropa genommen hatten, bevor sie im März 2016 de facto geschlossen wurde. Die EU-Grenzschutzbehörde Frontex hatte im Februar einen deutlichen Rückgang der illegalen Zuwanderung, vor allem über den Balkan, vermeldet.

Vor einem Jahr hatten Menschenrechtsgruppen wie Ärzte ohne Grenzen massive Rechtsverletzungen gegenüber Flüchtlingen in Kroatien beklagt. Unter anderem warfen sie der Polizei vor, Migranten zu verprügeln und auszurauben.

Verwendete Quellen:
  • AFP

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
iPhone Xs für 159,95 €* im Tarif MagentaMobil L
von der Telekom
Anzeige
Erstellen Sie jetzt 500 Visiten- karten schon ab 14,99 €
von vistaprint.de
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe