Sie sind hier: Home > Panorama > Menschen >

Schleswig-Holstein: Autofahrer fährt offenbar vorsätzlich Feuerwehrmann an

Mit Straßensperre nicht einverstanden  

Autofahrer fährt offenbar vorsätzlich Feuerwehrmann an

19.02.2019, 09:18 Uhr | dpa, sth, t-online.de

Schleswig-Holstein: Autofahrer fährt offenbar vorsätzlich Feuerwehrmann an. Feuerwehrmann mit Helm: Die Retter riskieren bei so manchem Einsatz ihr Leben. (Symbolfoto) (Quelle: imago/Deutzmann)

Feuerwehrmann mit Helm: Die Retter riskieren bei so manchem Einsatz ihr Leben. (Symbolfoto) (Quelle: Deutzmann/imago)

Die Feuerwehr wollte am Sonntag in Malente einen Hausbrand löschen. Doch ein Helfer wurde verletzt, weil ein Autofahrer die Absperrung ignorierte.

Ein Feuer hat den Dachstuhl eines Hotels im schleswig-holsteinischen Bad Malente zerstört. Polizei und Feuerwehr waren am Sonntag im Großeinsatz angerückt. Dennoch brannte der Dachstuhl des Familien- und Ferienhotels vollständig aus, hieß es in einer Mitteilung der Lübecker Staatsanwaltschaft und der Polizeidirektion.

Polizei geht von vermutlich vorsätzlicher Tat aus

Gäste waren nicht betroffen, da das Hotel derzeit Winterpause macht. Doch ein Feuerwehrmann, der als Sicherungsposten die Straße gesperrt hatte, wurde von einem 79-Jährigen angefahren. Die Polizei geht von einer "vermutlich vorsätzlichen Tat" aus. Der Mann sei mit den Absperrmaßnahmen nicht einverstanden gewesen, hieß es in der Mitteilung. Gegen den Fahrer werde nun Anzeige wegen Körperverletzung erstattet. Der Feuerwehrmann wurde noch am selben Abend aus dem Krankenhaus entlassen.
 

 
Das Feuer war vermutlich am Sonntagmorgen im Dachstuhl ausgebrochen und breitete sich auf das ausgebaute Dachgeschoss aus. Es entstand ein Schaden von etwa 300.000 Euro, die Brandursache war zunächst unklar.

Liebe Gäste ... das Jahr fängt leider sehr traurig für uns an .... bitte melden sie sich ab Montag in unserer...

Gepostet von Ferien Hotel Bad Malente am Sonntag, 17. Februar 2019

Das Hotel informierte seine Kunden über den Brand auf Facebook. "Das Jahr fängt leider sehr traurig für uns an", hieß es dort. 

Verwendete Quellen:

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Gefällt 0 Gefällt nicht0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sichern Sie sich jetzt Ihre Begleiter für den Frühling!
jetzt shoppen auf tamaris.com
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2019