Sie sind hier: Home > Panorama > Menschen >

US-Behörde knallhart: Krebskranke Lehrerin muss ihre Vertretung bezahlen

US-Behörde knallhart  

Krebskranke Lehrerin muss ihre Vertretung selbst bezahlen

11.05.2019, 13:44 Uhr | AFP

US-Behörde knallhart: Krebskranke Lehrerin muss ihre Vertretung bezahlen. Lehrerin vor einer Grundschulklasse (Symbolbild): In Kalifornien soll eine erkrankte Lehrerin für ihre Vertretungskraft aufkommen. (Quelle: Getty Images)

Lehrerin vor einer Grundschulklasse (Symbolbild): In Kalifornien soll eine erkrankte Lehrerin für ihre Vertretungskraft aufkommen. (Quelle: Getty Images)

Als wäre die Krankheit nicht Bürde genug: Eine an Brustkrebs erkrankte Lehrerin soll ihrer Schulbehörde die Kosten für den Vertretungslehrer erstatten. Die Schüler der Lehrerin protestieren.

Eine krebskranke Grundschul-Lehrerin muss im US-Bundesstaat Kalifornien 200 Dollar pro Tag für ihre eigene Vertretungskraft bezahlen. Eltern von Schülern der Glen-Park-Elementary-Schule in San Francisco sind empört und sammeln Geld, um die beliebte Lehrerin finanziell zu unterstützen, wie lokale Medien berichteten. Bisher seien dabei fast 14.000 Dollar (12.500 Euro) zusammengekommen. Außerdem hätten Kinder einen Verkauf von Backwaren zugunsten ihrer Lehrerin geplant.

Die Grundschullehrerin ist an Brustkrebs erkrankt und kann nicht mehr unterrichten. Für den Rest des Jahres ist sie krankgeschrieben und muss den Berichten zufolge ihrem Schulbezirk die zusätzlichen Kosten für eine Vertretungskraft erstatten.
 

 
"Da muss es einen Fehler geben", sagte die Mutter einer Schülerin der Zeitung "San Francisco Chronicle". Laut der Sprecherin des Schulbezirkes, Laura Dudnick, steht die Regelung aber im Einklang mit den Gesetzen von Kalifornien. Sie erklärte, dass Lehrer ihres Schulbezirks Anrecht auf zehn Krankheitstage pro Jahr hätten. Sobald diese Tage aufgebraucht seien, dürften sie ihre Krankenzeit um weitere hundert Tage verlängern. In diesem Zeitraum bekämen sie ihr volles Lehrergehalt, von dem aber die zusätzlichen Kosten für einen Vertretungslehrer abgezogen würden.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur AFP

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
HUAWEI Mate20 Pro für 9,95 € im Tarif MagentaMobil M
zur Telekom
Anzeige
Erstellen Sie jetzt 250 Visiten- karten schon ab 11,99 €
von vistaprint.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal