Sie sind hier: Home > Panorama > Menschen >

Skandal-Autor Claas Relotius: Ex-Spiegel-Journalist klagt gegen Enthüllungsbuch

"Muss Falschbehauptungen nicht hinnehmen"  

Ex-Spiegel-Journalist Relotius klagt gegen Enthüllungsbuch

23.10.2019, 18:10 Uhr | ds, t-online.de

Skandal-Autor Claas Relotius: Ex-Spiegel-Journalist klagt gegen Enthüllungsbuch. Das Nachrichtenmagazin "Spiegel" trennte sich von Skandal-Autor Relotius.  (Quelle: imago images)

Das Nachrichtenmagazin "Spiegel" trennte sich von Skandal-Autor Relotius. (Quelle: imago images)

Er fälschte viele seiner Artikel – nun ist ein Buch über Ex-Spiegel-Journalist Claas Relotius erschienen. Gegen das will der Skandal-Autor vorgehen. Der Grund: Darin soll gelogen worden sein.

Der ehemalige Spiegel-Journalist Claas Relotius geht gerichtlich gegen das Buch "Tausend Zeilen Lügen" von Juan Moreno vor. Das berichtet "Die Zeit". Moreno hatte mit Relotius zusammengearbeitet – seine Hinweise deckten auf, dass der Journalist in vielen seiner Artikel Protagonisten und Ereignisse frei erfunden hatte. Über seine Recherche schrieb Moreno anschließend ein Buch, das nun veröffentlicht wurde. 

Genau dagegen will Relotius vorgehen, denn das Werk beinhalte selbst "erhebliche Unwahrheiten und Falschdarstellungen", so Relotius und sein Anwalt. Von Moreno und dessen Verlag fordern sie nun, diese nicht weiter zu behaupten oder zu verbreiten.

Moreno weist Anschuldigungen zurück

Warum er sich entschlossen habe, gegen Morenos Buch vorzugehen, erklärt Relotius gegenüber der "Zeit" so: "Ich stelle mich allem, wofür ich verantwortlich bin, aber ich muss keine unwahren Interpretationen und Falschbehauptungen von Juan Moreno hinnehmen. Ohne mich persönlich zu kennen oder mit Menschen aus meinem näheren Umfeld gesprochen zu haben, konstruiert Moreno eine Figur."
 

 
Moreno selbst widerspricht in einer Stellungnahme dem Verdacht, unsauber gearbeitet zu haben.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal