Sie sind hier: Home > Panorama > Tiere >

Schweiz: Schäferhund tötet Besitzerin und greift Polizistin an

Attacke auf Hundeplatz  

Schäferhund tötet Besitzerin – Polizist erschießt ihn

08.01.2020, 20:14 Uhr | dpa

Schweiz: Schäferhund tötet Besitzerin und greift Polizistin an. Ein Polizist mit Pistole: Die Schweizer Beamten handelten in Selbstverteidigung.  (Quelle: imago images/Werner Scholz)

Ein Polizist mit Pistole: Die Schweizer Beamten handelten in Selbstverteidigung. (Quelle: Werner Scholz/imago images)

In der Schweiz hat ein Hund seine Besitzerin totgebissen. Als kurz darauf Polizisten am Unglücksort eintrafen wurden auch sie attackiert – ihnen blieb nur eine Option.

Ein aggressiver Hund hat in der Schweiz nach ersten Erkenntnissen der Polizei seine Besitzerin auf einem Hundeübungsplatz angegriffen und totgebissen. Von Passanten alarmierte Beamte hätten die leblose Frau (45) am Dienstag auf dem Platz gesehen, sich aber nicht nähern können, weil der Belgische Schäferhund so aggressiv gewesen sei, berichtete die Polizei am Mittwoch.

Als das Tier auch eine Polizistin ansprang und in den Arm biss, habe ein Kollege es erschossen. Der Vorfall ereignete sich auf einem Hundeübungsplatz in Auboranges etwa 80 Kilometer südwestlich von Bern.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal