Sie sind hier: Home > Panorama > Tiere >

USA – Gefährlicher Vorfall in Chicago: Kojoten attackieren Mann und Kind

Vorfall in Chicago  

Kojoten attackieren Mann und Kind

10.01.2020, 11:04 Uhr | AFP

USA – Gefährlicher Vorfall in Chicago: Kojoten attackieren Mann und Kind . Ein Kojote: In Chicago werden die Wildtiere häufiger gesichtet. (Symbolbild) (Quelle: imago images/Nature Picture Library)

Ein Kojote: In Chicago werden die Wildtiere häufiger gesichtet. (Symbolbild) (Quelle: Nature Picture Library/imago images)

In den USA haben Kojoten einen Mann und ein Kind angegriffen. Beide Opfer mussten in eine Klinik gebracht werden. Die Wildtiere sorgen in der Region immer wieder für Aufruhr. 

In der US-Metropole Chicago sind ein Kind und ein Mann von Kojoten gebissen worden. Wie die Polizei mitteilte, wurde ein fünfjähriger Junge in einem Park am Michigan-See mehrfach gebissen und ins Krankenhaus eingeliefert. Sein Zustand sei stabil. Einige Stunden danach wurde den Angaben zufolge ein 32-jähriger Mann in der Innenstadt von einem Kojoten attackiert. Er wurde mit Bisswunden am Gesäß ins Krankenhaus gebracht.

Kojoten sind in in vielen US-Städten verbreitet. In Chicago sind die mit dem Wolf und dem Fuchs verwandten Tiere nach Berichten örtlicher Medien zuletzt immer häufiger zu sehen. In den Wintermonaten sind sie in Stadtgebieten auf Nahrungssuche. Wildschützer warnen, dass Kojoten aggressiv werden können, wenn sie hungrig sind.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur AFP

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: