HomePanoramaTiere

Mecklenburg-Vorpommern: In der Ostsee – Hunde sterben an Blaualgen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextKubicki beschimpft Erdoğan: "Kanalratte"Symbolbild für einen TextBerlusconi-Lob: Söder rüffelt WeberSymbolbild für einen TextPutin macht angeblich KurzurlaubSymbolbild für einen TextSnowden erhält russischen PassSymbolbild für einen TextNord Stream 2: Gasleck entdecktSymbolbild für einen TextKlopp-Star aus England-Kader gestrichenSymbolbild für einen TextUmfrage: Union verliert, AfD legt zuSymbolbild für einen TextSterbender Lkw-Fahrer liegt auf RastplatzSymbolbild für einen TextHund kotet Frau an: NotaufnahmeSymbolbild für einen TextUrsula Karven zieht für Peta blankSymbolbild für einen TextMann zeigt Bundespolizei erigierten PenisSymbolbild für einen Watson TeaserPhilipp Lahm geht auf Bayern-Star losSymbolbild für einen TextQuiz – Macht Milch die Knochen stark?

Hunde sterben in der Ostsee an Blaualgen

Von t-online, loe

11.08.2020Lesedauer: 1 Min.
Greifswalder Bodden an der Ostsee: Mehrere Strandabschnitte wurden wegen Blaualgen-Gefahr gesperrt.
Greifswalder Bodden an der Ostsee: Mehrere Strandabschnitte wurden wegen Blaualgen-Gefahr gesperrt. (Quelle: Hohlfeld/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

In Mecklenburg-Vorpommern haben sich zwei Hunde mit Blaualgen vergiftet. Sie starben, nachdem sie Wasser aus dem Greifswalder Bodden getrunken hatten. Mehrere Strände wurden gesperrt.

Am Wochenende sind zwei Hunde an Blaualgen gestorben. Sie zeigten nach einem Badeausflug am Greifswalder Bodden bei Wampen Vergiftungserscheinungen. Der Greifswalder Bodden ist eine Bucht der südlichen Ostsee. Die Behörden der Stadt Greifswald sperrten daraufhin ab Sonntag mehrere Strände. Betroffen sind die Strandabschnitte Riems, Wampen und Eldena.

Die Hunde hatten von dem mit Blaualgen verseuchten Wasser getrunken. Die Rostocker Tierklinik konnte den Tieren nicht mehr helfen. Blaualgen vermehren sich besonders schnell bei niedrigem Wasserstand, hohen Temperaturen und wenig Wind. Die Stadt kündigte nach diesem Unglück wieder vermehrt Kontrollen der Gewässer an.

Auch für Menschen können Blaualgen gefährlich werden. Hautreizungen und allergische Reaktionen sind häufig die Folge. Insgesamt ist die Wasserqualität deutscher Badegewässer aber gut bis sehr gut, das geht aus einem Bericht des Bundesamt für Umwelt hervor. Bei einem erhöhten Aufkommen der Blaualgen, auch Cyanobakterien genannt, müssen aber immer mal wieder Seen und andere Badestellen gesperrt werden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Bild: "Hunde an Blaualgen in Ostsee-Bucht verendet"
  • Umweltbundesamt: Wasserqualität in Badegewässern
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Anwohner findet junge Königspython vor Haus in Mainz
GreifswaldOstsee
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website