Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Neue Froschart verbl├╝fft die Forscher

Von dpa
Aktualisiert am 10.11.2021Lesedauer: 1 Min.
Der Wollumbin National Park im australischen Bundesstaat New South Wales: Hier wurde eine neue Froschart entdeckt.
Der Wollumbin National Park im australischen Bundesstaat New South Wales: Hier wurde eine neue Froschart entdeckt. (Quelle: agefotostock/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der Umweltminister der Region spricht von einer unglaublichen Entdeckung: In New South Wales haben Forscher bei einer neuen Froschart eine weltweit ├Ąu├čerst seltene Eigenschaft beobachtet.

Bei einer neu entdeckten Froschart in Australien tragen die M├Ąnnchen die Kaulquappen an ihren K├Ârpern. Forscher fanden die nur 16 Millimeter kleinen Tiere auf einem Berg im Wollumbin-Nationalpark.


Wildlife Photographer of the Year 21

Tote und sterbende Heringe bedecken die Meeresoberfl├Ąche vor der K├╝ste Norwegens ÔÇô Audun Rikardsen fing den Moment ein. Das Foto wurde in einem Gerichtsverfahren gegen den Besitzer eines Fischerbootes als Beweismittel verwendet.
Jonny Armstrong war dieser F├╝chsin ├╝ber mehrere Tage gefolgt. Schlie├člich nutzte er die durch einen nahenden Sturm erzeugten Lichtverh├Ąltnisse, um sie abzulichten.
+8

Bei nur vier der weltweit bekannten 4000 Froscharten sei dies der Fall, zitierte das Umweltministerium von News South Wales den Wissenschaftler Michael Mahony von der University of Newcastle.

Assa Wolumbin: Die neu entdeckte Froschart ist wissenschaftlich bemerkenswert.
Assa Wolumbin: Die neu entdeckte Froschart ist wissenschaftlich bemerkenswert. (Quelle: Umweltministerium New South Wales/Stephen Mahony)

Genetische Analysen der Universit├Ąt und des South Australian Museum h├Ątten ergeben, dass es sich um eine eigenst├Ąndige Spezies handele, die eng mit dem "Assa darlingtoni" (Beutel- oder H├╝fttaschenfrosch genannt) verwandt sei.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Ministerpr├Ąsident Orb├ín verh├Ąngt Notstand
Viktor Orban bei einer Pressekonferenz (Archivbild): Der ungarische Regierungschef hat jetzt den Notstand verh├Ąngt.


Die winzigen Amphibien, die offenbar nur auf einer Fl├Ąche von etwa 2.000 Hektar auf dem Mount Warning (von den Ureinwohnern Mount Wollumbin genannt) leben, wurden in Anlehnung an ihren Fundort "Assa Wollumbin" getauft.

Bundesstaat entwickelt Aktionsplan zum Schutz

Die Regierung von New South Wales habe umgehend Ma├čnahmen ergriffen, um die kleine Population zu sch├╝tzen, sagte der regionale Umweltminister Matt Kean. "Diese unglaubliche Entdeckung zeigt, wie viel wir ├╝ber die Welt um uns herum nicht wissen", erkl├Ąrte er.

Seine geringe Populationsgr├Â├če mache den Frosch sehr anf├Ąllig f├╝r die Auswirkungen des Klimawandels, so Kean. "Um das ├ťberleben dieser faszinierenden Froschart zu sichern, die unentdeckt hoch in einem k├╝hlen Wald gelebt hat, wird ein Naturschutz-Aktionsplan entwickelt."

Weitere Artikel


Der Wollumbin-Nationalpark liegt in den Gondwana-Regenw├Ąldern an der Grenze zwischen New South Wales und Queensland. Die Regenwaldgebiete geh├Âren seit 1986 zum Weltnaturerbe der Unesco.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Australien
Justiz & Kriminalit├Ąt




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website