t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomePanoramaWetter

Wetter in Deutschland: Der Sommer meldet sich zurück


Wetterausblick
Temperaturen steigen teilweise auf 25 Grad

Von t-online
04.06.2024Lesedauer: 2 Min.
SonnenscheinVergrößern des BildesDie Sonne geht hinter Gräsern auf (Archivbild): In den kommenden Tagen meldet sich der Sommer zurück. (Quelle: Julian Stratenschulte/dpa/dpa-bilder)
Auf WhatsApp teilen

Der Sommer meldet sich zurück: Das ist der Wetterausblick für die kommenden Tage.

Das atlantische Hoch Willi hat einen Keil nach Mitteleuropa geschoben, von dem am Mittwoch viele Regionen in Deutschland profitieren. Bereits in der Nacht erreicht uns von der Nordsee her die Kaltfront des Nordmeer-Tiefs Swantje. Dahinter strömt kühlere Luft in die Nordwesthälfte Deutschlands, während es im Südosten wärmer bleibt, berichtet das Wetterportal Wetter.com.

Ein breites Band mit dichten Wolken erstreckt sich am Mittwoch von West nach Ost quer über die Mitte Deutschlands. Daraus fällt zeitweise leichter Regen, am Nachmittag teils kräftiger in Schauerform. Einzelne Schauer und Gewitter können sich am Nachmittag auch an den Alpen entwickeln. Von Südbaden bis nach Ostbayern bleibt es meist trocken und recht sonnig. Nach dem nächtlichen Regen wird es auch im Nordwesten – von Schleswig-Holstein bis ins westliche Niedersachsen – wieder freundlicher, wobei der Westwind weiterhin recht frisch ist. Die Temperaturmaxima liegen im Norden und Westen zwischen 15 und 20 Grad, im Süden und Osten zwischen 20 und 25 Grad.

Aussichten für Donnerstag

Nach einer im Nordwesten empfindlich kalten Nacht ist es am Donnerstag vielerorts freundlich, mit häufigen, teils auch längeren sonnigen Phasen. An der Nordseeküste gibt es einige Schauer, hier bleibt es weiterhin windig. Am Nachmittag entstehen auch einzelne Schauer und Gewitter vom östlichen Mittelgebirgsraum bis zum Alpenrand und zur Schweizer Grenze. Die Temperaturen reichen von 15 bis 26 Grad, wobei es im Südosten Bayerns sommerlich warm bleibt, während die Nordseeinseln kühlere Temperaturen verzeichnen.

Von Freitag bis Sonntag bleibt die Luft im Süden und Südosten sommerlich warm und wird zunehmend feuchter und schwüler. Hier ist häufiger mit Gewittern und teils auch mit Starkregen zu rechnen. In der Landesmitte bis ins norddeutsche Binnenland ist die Luft trockener, sodass zeitweise die Sonne scheint. Zur Küste hin bleibt es hingegen unbeständiger und windig.

Transparenzhinweis
  • Dieser Text wurde mit maschineller Unterstützung erstellt und redaktionell geprüft. Wir freuen uns über Hinweise an t-online@stroeer.de.
Verwendete Quellen
  • Wetterbriefing von wetter.com
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel



TelekomCo2 Neutrale Website