Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomePanoramaWissen

Neuer Dinosaurier aus Transsylvanien identifiziert: "Breitköpfiges Reptil"


Forscher identifizieren neuen Dino: "Breitköpfiges Reptil"

Von Tobias Eßer

Aktualisiert am 25.11.2022Lesedauer: 2 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Transylvanosaurus platycephalus (rechts): So könnte der neu entdeckte Dinosaurier ausgesehen haben.
Transylvanosaurus platycephalus (rechts): So könnte der neu entdeckte Dinosaurier ausgesehen haben. (Quelle: Peter Nickolaus / Eberhard Karls Universität Tübingen)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextLeiche in Baugrube entdecktSymbolbild für einen TextSchwerer Sturz: Schock bei Ski-WeltcupSymbolbild für einen TextWM-Neuling fliegt vorzeitig aus TurnierSymbolbild für einen TextNeuer Favorit für James-Bond-RolleSymbolbild für einen TextEx-Nationaltorwart attackiert DFBSymbolbild für einen TextNächste Woche kommt die KälteSymbolbild für einen TextBericht: Messi vor Wechsel in die USASymbolbild für einen TextKrawalle in Brüssel nach Belgien-PleiteSymbolbild für einen TextUnwetter auf Urlaubsinsel: Sieben ToteSymbolbild für einen TextRealitystar spricht über Affäre mit HarrySymbolbild für einen TextCamilla bricht mit alter TraditionSymbolbild für einen Watson TeaserDFB-Spieler mit Grüßen an ZDF-ExpertenSymbolbild für einen TextSpiel erweckt Elfenwelt zum Leben
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Immer wieder entdecken Paläontologen neue Saurierarten. Ein besonders kleiner Pflanzenfresser hat vor Millionen Jahren im heutigen Rumänien gelebt.

Vor 70 Millionen Jahren streiften Dinosaurier über die Welt. Damals war die Gegend der heutigen rumänischen Region Transsylvanien ein tropischer Archipel, auf dessen Inseln unter anderem Zwergdinosaurier lebten. Ein internationales Forschungsteam hat nun im Hațeg-Becken im Westen Rumäniens eine neue Saurierart identifizieren können: Den Transylvanosaurus platycephalus.

Die kleinen Pflanzenfresser lebten vor etwa 70 Millionen Jahren und gehörten zur Gruppe der Rhabdodontiden. Forscherinnen und Forscher fanden die Überreste des Dinosauriers in der Nähe der kleinen Stadt Pui. "Die nächsten Verwandten des Transylvanosaurus platycephalus lebten im heutigen Frankreich" – für das Forschungsteam sei der Fund deshalb eine große Überraschung gewesen, erklärte der Paläontologe Felix Augustin von der Universität Tübingen.

Loading...
Symbolbild für eingebettete Inhalte

Embed

"Breitköpfiges Reptil aus Transsylvanien"

In Transsylvanien erreichten diese Tiere, wie andere Dinosaurier dort auch, nur eine geringe Körpergröße. "Vermutlich führte ein begrenztes Nahrungsangebot im damaligen Europa zur angepassten Statur", sagte Augustin.

Der Name des Sauriers, Transylvanosaurus platycephalus, bedeutet übersetzt "breitköpfiges Reptil aus Transsylvanien". Seine Gattung, die Rhabdodontiden, waren damals die am weitesten verbreitete Gruppe unter den kleinen bis mittelgroßen Pflanzenfressern. Die neu entdeckte Art zeichnet sich durch einen besonders breiten Schädelknochen aus – bei vielen seiner nächsten Verwandten ist dieses Merkmal nicht so stark ausgeprägt.

Der auffallend breite Schädelknochen des neu entdeckten Transylvanosaurus platycephalus.
Der auffallend breite Schädelknochen des neu entdeckten Transylvanosaurus platycephalus. (Quelle: Dylan Bastiaans)

Eine neue Entdeckung ist der auffällige Schädelknochen des Zwergsauriers nicht. Er wurde bereits im Jahr 2007 in einem Flussbett des Haţeg-Beckens in Transsilvanien gefunden. Nur deshalb überdauerten die Knochen die Zeit. "Wäre der Dinosaurier verendet und einfach auf der Erdoberfläche liegen geblieben, hätten die Witterung und Aasfresser bald all seine Knochen zerstört und wir hätten nie von ihm erfahren", erklärte Paläontologe Augustin.

An der Studie waren neben Felix Augustin Wissenschaftler der Universitäten Bukarest und Zürich beteiligt. Für die Kreidezeit gilt das Haţeg-Becken in Transsylvanien als einer der wichtigsten Fundorte in Europa. Insgesamt zehn Dinosaurierarten wurden dort bereits identifiziert.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • uni-tuebingen.de: "Internationales Forscherteam identifiziert neue Dinosaurier-Art"
  • tandfonline.com: "A new ornithopod dinosaur, Transylvanosaurus platycephalus gen. et sp. nov. (Dinosauria: Ornithischia), from the Upper Cretaceous of the Haţeg Basin, Romania" (englisch)
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Nasa-Kapsel stellt Entfernungsrekord auf
EuropaFrankreichRumänien
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website