Sie sind hier: Home > Panorama > Wissen > Astronomie >

Marssonde schickt Bilder von Eis auf Rotem Planeten

Suche nach biologischer Aktivität  

Marssonde schickt Bilder von Eis auf Rotem Planeten

30.04.2018, 15:30 Uhr | dpa

Marssonde schickt Bilder von Eis auf Rotem Planeten. Der ExoMars Trace Gas Orbiter: Die Raumsonde hat Bilder aus der neuen Umlaufbahn in 400 Kilometer Höhe über dem Mars geschickt. (Quelle: dpa/ESA/ATG medialab)

Der ExoMars Trace Gas Orbiter: Die Raumsonde hat Bilder aus der neuen Umlaufbahn in 400 Kilometer Höhe über dem Mars geschickt. (Quelle: ESA/ATG medialab/dpa)

Die Sonde hat ihre ersten Farbbilder gesendet. Auf ihnen sind Eisflächen an einem Kraterrand zu erkennen. Forscher sind begeistert von der Qualität der Aufnahmen.

Eine Raumsonde des Forschungsprojekts ExoMars hat Fotos von Eisflächen an einem Kraterrand des Roten Planeten zur Erde geschickt. Auf einem der Bilder ist ein 40 Kilometer langer Abschnitt eines Einschlagkraters auf der Nordhalbkugel zu sehen, wie die Europäische Weltraumorganisation (Esa) mitteilte. Die Fotos seien die ersten Bilder überhaupt aus der neuen Umlaufbahn der Sonde in 400 Kilometer Höhe über dem Mars.

Beeindruckende Aufnahmen der Marssonde: Ein Bild, das aus drei farbigen Aufnahmen zusammengesetzt wurde, zeigt die Marsoberfläche rund um den Korolev-Krater. (Quelle: ESA/Roscosmos/CaSSIS)Beeindruckende Aufnahmen der Marssonde: Ein Bild, das aus drei farbigen Aufnahmen zusammengesetzt wurde, zeigt die Marsoberfläche rund um den Korolev-Krater. (Quelle: ESA/Roscosmos/CaSSIS)

Die Sonde soll mit diversen Instrumenten Gase finden, die Rückschlüsse über geologische oder biologische Aktivität auf dem Mars erlauben könnten. Das könnte zum Beispiel Methan sein. Die Bilder ihrer Kamera sollen helfen, mögliche Quellen der Gase auf der Marsoberfläche zu entdecken. "Wir waren sehr erfreut zu sehen, wie gut dieses Bild bei den Lichtverhältnissen war", sagte Antoine Pommerol, ein Mitglied des Wissenschaftler-Teams.

2020 soll der "ExoMars-Rover" auf dem Roten Planeten arbeiten

Die Sonde des europäisch-russischen Projekts ExoMars war im März 2016 an Bord einer Rakete ins All geschossen worden. Im Oktober 2016 wurde sie in eine Umlaufbahn um den Mars gebracht. Seit einigen Wochen umrundet sie nach Esa-Angaben den Mars in ihrer neuen, fast kreisrunden Umlaufbahn. Im Jahr 2020 soll außerdem ein ferngesteuertes Fahrzeug, der "ExoMars-Rover", zum Mars geschickt werden. Gesteuert wird die Sonde vom Satellitenkontrollzentrum der Esa in Darmstadt (Esoc) aus.

Verwendete Quellen:
  • dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mit 1 GB Datenvolumen im besten D-Netz surfen
das Sony Xperia XA2 bestellen bei congstar
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018