Sie sind hier: Home > Regional > Frankfurt am Main >

Frankfurt/Darmstadt: Vater und Tochter sterben bei Wohnungsbrand

Vermutlich Gas-Unfall  

Vater und Tochter sterben bei Wohnungsbrand

30.11.2021, 14:35 Uhr | t-online, mtt

Frankfurt/Darmstadt: Vater und Tochter sterben bei Wohnungsbrand. Die Feuerwehr bei den Löscharbeiten: Ein Mensch starb in dem Haus, ein weiterer im Krankenhaus. (Quelle: 5vision.media)

Die Feuerwehr bei den Löscharbeiten: Ein Mensch starb in dem Haus, ein weiterer im Krankenhaus. (Quelle: 5vision.media)

Feuerdrama im Landkreis Darmstadt-Dieburg: In einem Mehrfamilienhaus brannte es, eine 13-Jährige starb in der Wohnung. Ihr Vater überlebte seine schweren Verletzungen nicht.

Ein 42-jähriger Mann, der Sonntagabend mit schweren Brandverletzungen in eine Spezialklinik gebracht worden war, ist im Krankenhaus gestorben. Das teilte die Polizei am Dienstag mit.

Das Feuer war am frühen Sonntagabend im ersten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses in Griesheim südlich von Frankfurt ausgebrochen. Nachbarn sahen Flammen aus einer Wohnung schlagen und alarmierten gegen 17.40 Uhr die Feuerwehr.

Bei den Löscharbeiten im Landkreis Darmstadt-Dieburg fanden die Retter eine tote Person in der Brandwohnung. "Nach derzeitigem Ermittlungsstand handelt es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um ein dort lebendes 13-jähriges Mädchen", teilte die Polizei am frühen Montagmorgen mit.

Das Kind ist die Tochter des 42-Jährigen, der am Montagabend seinen  Verletzungen erlag. 

Feuer südlich von Frankfurt: Brandursache war wohl eine falsch bediente Gasflasche

Ebenfalls schwer verletzt worden war laut Polizei die 61-jährige Großmutter des Mädchens. Sie konnte das Krankenhaus mittlerweile wieder verlassen. Ein weiterer Mann erlitt durch das Einatmen von Rauchgasen leichte Verletzungen. 

Das Gebäude ist durch den Brand unbewohnbar geworden. Die Feuerwehr musste noch in der Nacht zu Montag das Dach des Hauses teilweise abtragen, um weiter löschen zu können.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. "Aufgrund des Brandbildes deutet viel darauf hin, dass beim Umgang mit einer Gasflasche ein Fehler passiert sein könnte", teilte die Polizei am Montagabend mit. "Eine schlagartige Entzündung des entwichenen Gases kann zu dem tragischen Unglücksfall geführt haben."

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: