t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalMünchen

München: Feuerwehr rettet 20-Jährigen aus der Isar


Lebensgefährliche Unterkühlung
20-Jähriger aus eiskalter Isar gerettet – Schockraum

Von dpa, t-online
Aktualisiert am 03.03.2024Lesedauer: 1 Min.
imago 85469959Vergrößern des BildesDie Luitpoldbrücke nahe dem Friedensengel (Archivbild): Zeugen hatten die Feuerwehr darüber, informiert, dass sich ein Mann in der Isar in einer gefährlichen Lage befindet. (Quelle: Volker Preusser/imago-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Ein junger Mann wurde in München aus der Isar gerettet. Er kam stark unterkühlt ins Krankenhaus. Die Feuerwehr musste den Mann mit einer Streckleiter retten.

Die Feuerwehr hat in München einen 20-Jährigen aus der Isar gerettet. Wie die Feuerwehr mitteilte, kam der Mann nach dem Einsatz am frühen Sonntagmorgen stark ins Krankenhaus. Hier wurde er stark unterkühlt in den Schockraum transportiert wurden, berichtet die Feuerwehr.

Den Angaben nach hatten Anrufer gemeldet, dass sich bei der Luitpoldbrücke nahe dem Friedensengel eine Person im Fluss aufhält.

Der 20-Jährige stand laut Feuerwehr im etwa hüfttiefen Wasser und konnte sich selbst nicht befreien, da sich dort eine mehrere Meter hohe Mauer befindet. Einsatzkräfte der Feuerwehr retteten den Mann schließlich mit einer Streckleiter. Laut einem Sprecher schwebte der Mann wegen seiner niedrigen Körpertemperatur in Lebensgefahr. Weshalb er sich im Wasser befand, war zunächst unklar. Die Polizei habe die Ermittlungen aufgenommen.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website