Sie sind hier: Home > Regional > München >

Bayern München: Champions-League-Gegener ist FC Chelsea

Der Sport-Montag im Live-Blog  

Der FC Bayern München muss gegen Chelsea ran

16.12.2019, 18:21 Uhr | t-online.de

Bayern München: Champions-League-Gegener ist FC Chelsea. Frank Lampard damals beim FC Chelsea und der ehemalige Bayern-Spieler Bastian Schweinsteiger beim Kopfballduell im Champions-League-Finale 2012: Im CL-Achtelfinale begegnen sich die Vereine wieder.  (Quelle: imago images/Jan Huebner)

Frank Lampard damals beim FC Chelsea und der ehemalige Bayern-Spieler Bastian Schweinsteiger beim Kopfballduell im Champions-League-Finale 2012: Im CL-Achtelfinale begegnen sich die Vereine wieder. (Quelle: Jan Huebner/imago images)

Egal, ob FC Bayern München, 1860 München, Red Bull München oder die vielen kleineren Sportvereine in der Stadt: In unserem Sport-Live-Blog finden Sie alle Infos zum Sportgeschehen in München.

18.21 Uhr: Das war's für heute.

Wir verabschieden uns für heute und freuen uns, Sie morgen wieder bei uns begrüßen zu dürfen. Bis dahin und einen schönen Abend.

17.51 Uhr: Löwen spielen heute in Ingolstadt

In der Dritten Liga geht es heute Abend für den TSV 1860 München auswärts gegen den FC Ingolstadt 04 zur Sache. Zum Derby reisen laut Vereinsangaben etwa 4.000 Löwen-Fans an. 

Zum heutigen Auswärtsspiel beim FC Ingolstadt 04 gibt’s wieder das #Löwenradio auf ▶www.tsv1860.de/loewenradio/ mit...

Gepostet von TSV 1860 München am Montag, 16. Dezember 2019

16.27 Uhr: FC Bayern München verklagt Tickethändler

Der FC Bayern verklagt einen Rheinland-Pfälzischen Tickethändler verklagt, der laut Landgericht München Eintrittskarten zum Vierfachen des ursprünglichen Preises "auf dem Schwarzmarkt weiterverkauft". Richterin Monika Rhein sagte zum Prozessauftakt am Montag, bei verdeckten Testkäufen habe der Fußballverein bei dem Händler zwei VIP-Karten für 4.800 Euro bekommen – zusammen mit einem Begleitbrief, in dem die Käufer zu falschen Angaben aufgefordert wurden: Sollten sie bei der Einlasskontrolle im Stadion nach der Herkunft der Karten gefragt werden, dann sollten sie sagen, sie seien von einem Hotel eingeladen worden. 

Erst vergangene Woche hatte der FC Bayern vor dem Oberlandesgericht München einen klaren Erfolg gegen einen professionellen Tickethändler errungen. Der Verein will mit der Beschränkung der Weitergabe von Tickets die Preisspirale bremsen und rivalisierende Fangruppen trennen. Fans können nicht benötigte Tages- oder Jahreskarten über den Verein verkaufen lassen.

14.15 Uhr: FC-Bayern-Profi Leon Goretzka fällt gegen Freiburg aus

Der FC Bayern München muss am Mittwoch im Bundesliga-Spiel beim SC Freiburg auf Nationalspieler Leon Goretzka verzichten. Goretzka falle wegen "muskulärer Probleme" aus, sagte Trainer Hansi Flick am Montag. Zudem sei der Einsatz von Corentin Tolisso aufgrund einer Oberschenkelverletzung sehr fraglich. Weiterhin stehen Niklas Süle, Lucas Hernandez und Kingsley Coman nicht zu Verfügung. Javi Martinez kehrt dafür nach einer Gelb-Rot-Sperre zurück. 

Flick äußerte Respekt zudem vor Freiburg: "Es ist für viele Mannschaften nicht einfach, dort zu spielen. Das wird eine toughe Aufgabe. Sie spielen sehr kompakt und stehen zu Recht da, wo sie sind. Was Christian Streich in den letzten Jahren dort geleistet hat, ist phänomenal."

12.29 Uhr: FC Bayern gegen den FC Chelsea im Champions-League-Achtelfinale

Am Montagmittag wurden im UEFA-Hauptquartier im Französischen Nyon die Begegnungen im Achtelfinale der Champions League ausgelost. Demnach trifft der FC Bayern München im Februar und März nächsten Jahres auf den FC Chelsea – eine Wiederauflage des Finalspiels aus dem Jahr 2012. Das Hinspiel steigt am 25. Februar 2020 in London, das Rückspiel am 18. März in München.

Sportdirektor Hasan Salihamidzic meinte nach der Auslosung, man wolle die Favoritenrolle gegen die Londoner annehmen. Kapitän Manuel Neuer sagte im hauseigenen TV-Kanal: "Die Jungs auf der Insel wissen, dass wir da sind. Ich denke, dass wir mit gesundem Selbstvertrauen in die Spiele gehen können."

10.26 Uhr: Soll Coutinho dauerhaft beim FC Bayern München bleiben?

Drei Tore, zwei Torvorlagen: Der überragende Philippe Coutinho ebnet Bayern München nach zuvor zwei Bundesliga-Niederlagen den Weg zum 6:1 gegen Werder Bremen. Doch sollte er auf Dauer beim Rekordmeister bleiben? Im aktuellen "Zweikampf der Woche" von t-online.de gehen die Kollegen Robert Hiersemann und Florian Wichert dieser Frage nach. 

"Ja, denn Coutinho wird Robben und Ribéry vergessen machen", meint Hiersemann. "Nein, Bayern sollte das Geld in andere Spieler investieren", findet hingegen Wichert. Hier geht es zum Pro-Kontra-Kommentar der Kollegen.

8.33 Uhr: Hernández fehlt den Bayern zum Rückrundenstart

Der französische Weltmeister Lucas Hernández wird zum Rückrundenstart des FC Bayern München in der Fußball-Bundesliga noch nicht wieder einsatzfähig sein. Der Abwehrspieler hofft nach eigenen Angaben aber, nach seiner Operation am rechten Fuß, an dem er sich Ende Oktober eine Bänderverletzung zugezogen hatte, Ende Januar wieder richtig mit der Münchner Mannschaft trainieren zu können.

Dann will er auch mit ins Trainingslager nach Katar. "Der Plan ist, dass ich mit nach Doha fliege. Ich werde zunächst Teile des Trainings mitmachen können und auch individuell trainieren", sagte Hernández. 

7.34 Uhr: Guten Morgen, München!

Einen schönen guten Morgen. Auch diese Woche berichten wir wieder über das aktuelle Sportgeschehen in München. Wenn Sie Anregungen oder Kritik für uns haben, lassen Sie uns einfach einen Kommentar unter dem Artikel da.


Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur sid
  • Nachrichtenagentur dpa

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Live-Diskussion öffnen (0 Kommentare)

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal