Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeRegionalMünchenSport

Poker um BVB-Star Erling Haaland: Ist der FC Bayern München zurück im Spiel?


Ist der FC Bayern zurück im Spiel?

Von fcb-inside-Redakteur Vjeko Keskic

Aktualisiert am 28.04.2022Lesedauer: 2 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Erling Haaland: Für welchen Verein spielt der BVB-Angreifer in der kommenden Saison?
Erling Haaland: Für welchen Verein spielt der BVB-Angreifer in der kommenden Saison? (Quelle: Philipp Szyza/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Haaland trifft weiter wie er will
Symbolbild für einen TextKurzfristige Programmänderung bei RTLSymbolbild für ein VideoPutins Atom-U-Boot entdecktSymbolbild für einen TextTagesschau: Skandalöse Formulierung?Symbolbild für einen TextDiesel wieder teurerSymbolbild für einen TextAuf der Wiesn "jede Bedienung krank"Symbolbild für einen TextHollywoodstar mit 48 Jahren schwangerSymbolbild für einen TextWindowsupdate: Starker LeistungseinbruchSymbolbild für einen TextFrau erschossen: Filmstar einigt sichSymbolbild für einen TextHyundai fährt Ioniq 6 vorSymbolbild für einen TextAngeklagter gesteht Schüsse in den KopfSymbolbild für einen Watson Teaser"Tagesschau"-Sprecherin kündigt bei ARDSymbolbild für einen TextKaum zu glauben: Dieses Casino ist gratis

Die Gerüchteküche brodelt seit dieser Woche wieder gewaltig. Lange Zeit schien es so, als hätten die Münchner Abstand von einer Verpflichtung des Stürmers genommen. Aber ist das wirklich so?

"Wir haben mit Lewa den besten Stürmer der Welt. Daher macht es keinen Sinn." Mit diesen Worten hat Sportvorstand Hasan Salihamidzic am vergangenen Sonntag bei "Sky90" deutlich gemacht, dass die Bayern kein Interesse an einer Haaland-Verpflichtung im Sommer haben. Auch Klubchef Oliver Kahn betonte wenige Tage zuvor, dass man finanziell "sehr, sehr weit entfernt ist" von den kolportierten Summen, welche im Zusammenhang mit einem Wechsel Haalands kursieren.


FC Bayern: Was diese ehemaligen Stars heute machen

t-online.de hat sich 20 ehemalige Spieler des deutschen Rekordmeisters herausgesucht und aufgeschrieben, was sie heute machen. Tobias Rau beispielsweise, 2003 bis 2005 im Verein, unterrichtet heute in der Nähe von Bielefeld an einer Gesamtschule Biologie und Sport.
Thomas Helmer (1992–1999): Jahrelang eine Bank in der Defensive des FC Bayern. Zuletzt moderierte der Europameister von 1996 die Sport1-Kultsendung "Doppelpass", im Sommer 2021 gab er sie jedoch an Florian König ab. Helmer ist dennoch weiterhin für Sport1 als Moderator im Einsatz, moderiert unter anderem den "Doppelpass on Tour", den Sport1-Fantalk oder auch die Spiele des DFB-Pokals.
+18

Dieser Artikel stammt von einem Autor des Newsportals fcbinside.de: Vjeko Keskic gründete 2019 die Seite von Bayern-Fans für Bayern-Fans. Der unabhängige Onlineauftritt berichtet täglich über das aktuelle Geschehen beim deutschen Rekordmeister.

Nach Informationen der "Bild" läge das Gesamtpaket, bestehend aus Ablöse, Gehalt und Provisionen, bei knapp 350 Millionen Euro. Zu viel für die Bayern – so zumindest lautet die offizielle Version.

Ist Haaland günstiger als bisher angenommen?

Nun hat "Sky" neue Details und Zahlen zu einem möglichen Haaland-Transfer veröffentlicht. Demnach soll der Norweger ein Gehalt in Höhe von 33 Millionen Euro fordern. Hinzu kommen 55 Millionen Euro Handgelder für dessen Berater sowie 75 Millionen Euro für die Ausstiegsklausel, die an den BVB fließen. Damit würde das Haaland-Paket "nur noch" bei 295 Millionen Euro liegen.

Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Symbolbild für ein Video
Russische Luftwaffe steckt in großen Schwierigkeiten

Natürlich ist der Angreifer damit nach wie vor kein Schnäppchen, für keinen Klub der Welt. Dennoch erscheint diese Summe nicht komplett unrealistisch. Zum Vergleich: Lewandowski verdient in München zwischen 23 und 25 Millionen Euro pro Jahr und hofft laut der "Bild" auf eine Erhöhung, sollte er einen neuen Vertrag beim FCB unterschreiben. Die beiden Toptorjäger lägen in Sachen Gehalt somit nicht mal allzu weit auseinander.

Zumal: Haaland ist Anfang 20 und hat "Transfermarkt" zufolge einen Marktwert von 150 Millionen Euro – Tendenz stark steigend. Anders als Lewandowski könnten die Bayern den Norweger in vier bis fünf Jahren vielleicht sogar noch einmal gewinnbringend verkaufen.

Besonders interessant: Wie die "Bild" in dieser Woche berichtete, soll es Anfang März ein "stundenlanges Treffen" zwischen Haaland und Bayerns Sportvorstand Hasan Salihamidzic gegeben haben. Eine Bestätigung dafür gab es nicht. Der BVB-Profi weilte zu dieser Zeit in München und ließ sich dort wegen einer Muskelverletzung behandeln. Nahezu zeitgleich soll es außerdem ein Treffen zwischen Kahn und Haalands Berater Mino Raiola in Monaco gegeben haben. Dies würde auch erklären, warum der Vorstandsboss der Bayern so gut über die Haaland-Zahlen Bescheid weiß.

Lewandowski-Verlängerung genießt Priorität

Dass die Bayern sich mit Haaland beschäftigen, dürfte niemanden verwundern. Wie groß das Interesse ist, wird sich bald zeigen. Dass man nur sehr ungern öffentlich darüber spricht, ist zudem wenig verwunderlich. Die Zukunft von Lewandowski ist noch nicht geklärt. Und der Pole soll angeblich ohnehin schon genervt sein von den anhaltenden Gerüchten um Haaland.

Nach "Sky"-Informationen genießt die Verlängerung mit Lewandowski nach wie vor oberste Priorität. Klar ist aber auch: Sollte eine Lewandowski-Verlängerung platzen, wäre es aus Sicht der Münchner fahrlässig, ihr Glück bei Haaland nicht zu versuchen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Bild.de: Was läuft wirklich zwischen Haaland und Bayern?
  • Sky.de: Gab es wirklich ein Haaland-Treffen mit Salihamidzic?
  • Eigene Beobachtungen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Robert Hiersemann
  • Florian Wichert
Von Robert Hiersemann, Florian Wichert
BVBErling HaalandFC Bayern MünchenOliver Kahn

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website