• Home
  • Regional
  • MĂŒnchen
  • Zu viele GĂ€ste: Corona-VerstĂ¶ĂŸe in MĂŒnchen und Regensburg


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextUSA: NĂ€chstes umstrittenes UrteilSymbolbild fĂŒr einen TextSalmonellen in grĂ¶ĂŸter SchokofabrikSymbolbild fĂŒr einen Text"Hartz und herzlich"-Liebling ist totSymbolbild fĂŒr einen TextUnion Berlin tĂ€tigt KönigstransferSymbolbild fĂŒr einen TextSatellit schießt Weltraum-SelfieSymbolbild fĂŒr einen TextKultserie bekommt NeuauflageSymbolbild fĂŒr ein VideoWimbledon: "Das ist nicht romantisch"Symbolbild fĂŒr einen TextHells-Angels-Legende ist totSymbolbild fĂŒr ein VideoFallschirmjĂ€ger trifft mit SchulterwaffeSymbolbild fĂŒr ein VideoMassenschlĂ€gerei auf KreuzfahrtschiffSymbolbild fĂŒr einen TextBĂŒrgertest-Chaos bricht in Berlin ausSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserRTL-Moderatorin wĂŒtet gegen FirmaSymbolbild fĂŒr einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

Bayerische Polizei: Corona-VerstĂ¶ĂŸe an Weihnachten

Von dpa
26.12.2021Lesedauer: 1 Min.
Ein Einsatzfahrzeug der Polizei mit Schriftzug (Symbolbild): In MĂŒnchen und Regensburg mussten die Beamten gegen Corona-VerstĂ¶ĂŸe an den Feiertagen vorgehen.
Ein Einsatzfahrzeug der Polizei mit Schriftzug (Symbolbild): In MĂŒnchen und Regensburg mussten die Beamten gegen Corona-VerstĂ¶ĂŸe an den Feiertagen vorgehen. (Quelle: Fotostand/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Auf einer Hochzeit und einer Party waren zu viele GĂ€ste, in einem Lokal wurde die Maskenpflicht nicht beachtet: Die Polizei hat in Bayern an Weihnachten mehrere VerstĂ¶ĂŸe gegen die Corona-Regeln festgestellt.

Am Samstag feierte ein Paar eine Hochzeit mit etwa 100 GĂ€sten in MĂŒnchen, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Derzeit sind private ZusammenkĂŒnfte mit maximal 50 Personen erlaubt. Der BrĂ€utigam schickte viele GĂ€ste wieder zurĂŒck. Die Beamten erfuhren von dem Betreiber der RĂ€umlichkeiten, dass am Abend eine weitere Hochzeit mit mehr als 200 GĂ€sten geplant sei. Der Veranstalter strich daraufhin viele GĂ€ste von der Liste. Die 2G-Regeln wurde eingehalten.

In einem Lokal in MĂŒnchen haben sich laut Polizei etwa 24 GĂ€ste nicht an die Corona-Regeln gehalten: Sie verstießen gegen die Maskenpflicht außerhalb der Tische, zudem seien die 2G-Regeln nicht ĂŒberprĂŒft worden. Die Beamten kontrollierten am Samstagmittag etwa 100 GĂ€ste, 24 wurden angezeigt, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Das Lokal wurde fĂŒr den Rest des Tages geschlossen.

In der Nacht auf Sonntag feierten 14 Menschen aus zehn Haushalten in einer Wohnung in Regensburg. Nur drei konnten einen vollstĂ€ndigen Impfschutz nachweisen. Die Polizei löste die Feier auf, die jungen Erwachsenen mĂŒssen nun mit Anzeigen rechnen. Bereits in der Nacht zum Freitag feierten sechs Ungeimpfte in einer Wohnung in Regensburg. FĂŒr Ungeimpfte und Nichtgenese gelten verschĂ€rfte KontaktbeschrĂ€nkungen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Immer noch Tausende Schwarzfahrer in MĂŒnchen
Von Christof Paulus
CoronavirusMaskenpflichtPolizeiWeihnachten

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website