Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextDeutsche Bahn stellt neuen ICE vorSymbolbild für ein VideoSoldaten attackieren russischen PanzerSymbolbild für einen TextHauptdarstellerin steigt bei ZDF-Serie ausSymbolbild für einen TextRalf Moeller trauert um seinen VaterSymbolbild für einen Watson TeaserPikantes Po-Posting: "Enttäuscht von dir als Frau"Symbolbild für einen TextRKI warnt vor AffenpockenSymbolbild für einen Text17-Jährige seit neun Tagen vermisstSymbolbild für einen TextJoggerin vergewaltigt – wichtige Zeugen gesuchtSymbolbild für einen TextGroßer Angriff auf MailanbieterSymbolbild für einen TextTest: Diese Garnelen schmecken modrigSymbolbild für ein Video1,5 Meter: Pottwal-Penis vor Verkauf

Bayerische Polizei: Corona-Verstöße an Weihnachten

Von dpa
26.12.2021Lesedauer: 1 Min.
Ein Einsatzfahrzeug der Polizei mit Schriftzug (Symbolbild): In München und Regensburg mussten die Beamten gegen Corona-Verstöße an den Feiertagen vorgehen.
Ein Einsatzfahrzeug der Polizei mit Schriftzug (Symbolbild): In München und Regensburg mussten die Beamten gegen Corona-Verstöße an den Feiertagen vorgehen. (Quelle: Fotostand/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Auf einer Hochzeit und einer Party waren zu viele Gäste, in einem Lokal wurde die Maskenpflicht nicht beachtet: Die Polizei hat in Bayern an Weihnachten mehrere Verstöße gegen die Corona-Regeln festgestellt.

Am Samstag feierte ein Paar eine Hochzeit mit etwa 100 Gästen in München, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Derzeit sind private Zusammenkünfte mit maximal 50 Personen erlaubt. Der Bräutigam schickte viele Gäste wieder zurück. Die Beamten erfuhren von dem Betreiber der Räumlichkeiten, dass am Abend eine weitere Hochzeit mit mehr als 200 Gästen geplant sei. Der Veranstalter strich daraufhin viele Gäste von der Liste. Die 2G-Regeln wurde eingehalten.

In einem Lokal in München haben sich laut Polizei etwa 24 Gäste nicht an die Corona-Regeln gehalten: Sie verstießen gegen die Maskenpflicht außerhalb der Tische, zudem seien die 2G-Regeln nicht überprüft worden. Die Beamten kontrollierten am Samstagmittag etwa 100 Gäste, 24 wurden angezeigt, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Das Lokal wurde für den Rest des Tages geschlossen.

Weitere Artikel

Nach Streit
Sohn ersticht Mutter an Weihnachten – U-Haft
Polizeieinsatz in Dortmund (Symbolfoto): In Löttringhausen wurde eine Frau tot aufgefunden.

"Navi gefolgt"
Falschfahrer wendet auf A1
Ein Polizist hält eine Kelle mit "Stopp" darauf (Symbolbild): Der Fahrer bemerkte seinen Fehler und wendete.

Video von Kölner Politikerin
Lacher im Netz wegen Kölner Fahrradständern
Fahrradständer in Köln (Archivfoto): Jedes Jahr werden hunderte Fahrräder in der Domstadt entwendet.


In der Nacht auf Sonntag feierten 14 Menschen aus zehn Haushalten in einer Wohnung in Regensburg. Nur drei konnten einen vollständigen Impfschutz nachweisen. Die Polizei löste die Feier auf, die jungen Erwachsenen müssen nun mit Anzeigen rechnen. Bereits in der Nacht zum Freitag feierten sechs Ungeimpfte in einer Wohnung in Regensburg. Für Ungeimpfte und Nichtgenese gelten verschärfte Kontaktbeschränkungen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Porsche-Fahrer rast auf Polizei zu – Schüsse
CoronavirusMaskenpflichtPolizeiWeihnachten

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website