t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeSportBundesligaFC Bayern München

FC Bayern: Manuel Neuer bricht Interview ab – wegen Xabi Alonso


Kurioser Auftritt von Bayern-Torwart
Wegen Alonso: Neuer bricht Interview ab


25.02.2024Lesedauer: 2 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.
Manuel Neuer: Der Bayern-Torwart zeigte gegen RB Leipzig eine starke Partie.Vergrößern des Bildes
Manuel Neuer: Der Bayern-Torwart zeigte gegen RB Leipzig eine starke Partie. (Quelle: IMAGO/Michael Weber IMAGEPOWER/imago-images-bilder)

Der Torwart des deutschen Rekordmeisters spricht nach dem Sieg gegen RB Leipzig über die Trainersituation bei den Bayern – und reagiert dann unerwartet.

Thomas Tuchel ist nur noch bis Ende dieser Saison Trainer des FC Bayern München – so viel steht fest. Der nächste große Trainer-Name hat sich beim deutschen Rekordmeister nicht langfristig durchsetzen können. Wer wird nun aber in der kommenden Spielzeit neuer Trainer der Münchner? Ein Kandidat: Xabi Alonso – der Erfolgscoach von Bayer Leverkusen wird seit geraumer Zeit mit den Bayern in Verbindung gebracht. Nun sorgte der Name des Spaniers aber für einen kuriosen Moment – mit Bayern-Torwart Manuel Neuer.

Was war passiert? Der 37-Jährige wurde in der Mixed Zone nach dem 2:1-Sieg im Bundesliga-Topspiel am Samstagabend von einem Reporter gefragt: "Sie haben mit ihm zusammengespielt – wäre Xabi Alonso ein Trainer für den FC Bayern?" Da schaute Neuer plötzlich um sich, kam ins Stottern, fragte den Reporter verschmitzt: "Wie geht's Ihnen?" Dieser antwortete verblüfft: "Mir geht's gut." Neuer darauf: "Ja, mir auch, danke." Dann streckte er ihm die Hand entgegen, klatschte ab und verabschiedete sich mit: "Glückwunsch zum Sieg."

Klar also, dass sich der Schlussmann nicht zur Personalie äußern wollte. Zuvor aber sprach Neuer bereits über die letzten Bayern-Trainer – und nahm auch die Mannschaft in die Pflicht: "Ob es jetzt ein Hansi Flick ist, Julian Nagelsmann, Thomas Tuchel – wie viele bessere deutsche Trainer haben wir denn? Das ist schon Top-Niveau, und am Ende gehören wir als Mannschaft und Spieler auch dazu."

Er bedauere die vorzeitige Trennung von Tuchel: "Das ist bitter, dass man sich da nichts aufbauen konnte, mir tut es auch leid für das Trainerteam, aber dennoch ist es jetzt so." Und weiter: "Wir haben das gemeinsam verbockt."

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website