HomeSportBundesliga

Bundesliga: Trotz Werner-Tor – RB Leipzig spielt nur 2:2 gegen Köln


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSeoul: Nordkorea feuert Rakete abSymbolbild für einen TextZwei Kleinflugzeuge bei Gera abgestürztSymbolbild für einen TextTV-Star: Siebtes Kind mit Yoga-LehrerinSymbolbild für einen TextSchock-Moment: Ronaldo blutet starkSymbolbild für einen TextBox-Weltverband suspendiert UkraineSymbolbild für einen TextSchiffskollision auf der MoselSymbolbild für einen TextDFB-Stars fliegen nicht mit nach EnglandSymbolbild für einen TextWiesn-Gast randaliert wegen BratwurstSymbolbild für einen TextSki-Olympiasieger hat HodenkrebsSymbolbild für einen TextDie Leertaste kann mehr als Sie denkenSymbolbild für einen TextAuto gerät in Flammen – dann ganzes HausSymbolbild für einen Watson TeaserZDF: Experte sorgt für AufsehenSymbolbild für einen TextWie Nordic Walking die Knochen stärkt

Werner-Tor reicht nicht: Leipzig teilt sich mit Köln die Punkte

Von t-online, dpa, sid, Mey

Aktualisiert am 13.08.2022Lesedauer: 3 Min.
Timo Werner: Er hat zwar gegen den 1. FC Köln getroffen, seine Mannschaft aber nicht gewonnen.
Timo Werner: Er hat zwar gegen den 1. FC Köln getroffen, seine Mannschaft aber nicht gewonnen. (Quelle: IMAGO/Gabor Krieg)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Nach zwei Jahren hat Timo Werner wieder ein Pflichtspiel für RB Leipzig bestritten. Zu einem Sieg hat es nicht gereicht. Die Samstagsspiele im Überblick.

Tor-Comeback für Timo Werner, doch RB Leipzig hadert: Beim hitzigen Debüt seines Star-Rückkehrers hat der Pokalsieger den ersten Sieg der neuen Bundesliga-Saison verpasst. Gegen den 1. FC Köln reichte es für die Sachsen trotz des Führungstreffers von Werner (36.) in einem Spiel mit einigen umstrittenen Situationen nur zu einem 2:2 (1:1).

Während auch RB-Starspieler Christopher Nkunku (56.) für die lange in Unterzahl agierenden Gastgeber traf, sorgten Kölns Florian Dietz (40.) und Leipzigs Josko Gvardiol (72.) mit einem Eigentor zweimal für den Ausgleich.

In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit hatte RB-Edeltechniker Dominik Szoboszlai (45.+1) wegen eines Ellenbogenschlags die Rote Karte gesehen. Nach dem 1:1 beim VfB Stuttgart in der Vorwoche muss Leipzig weiter auf den ersten Dreier warten.

So liefen die anderen Spiele

TSG Hoffenheim – VfL Bochum 3:2

Zweites Spiel, erster Sieg: Trainer Andre Breitenreiter hat mit der TSG Hoffenheim einen gelungenen Heimauftakt gefeiert. Die Kraichgauer drehten einen frühen Zwei-Tore-Rückstand und setzten sich am zweiten Spieltag durch ein Tor von Munas Dabbur (88.) mit 3:2 (2:2) gegen den VfL Bochum durch. Während Hoffenheim dadurch ins Tabellenmittelfeld klettert, hängen die Bochumer mit null Punkten erst mal im Tabellenkeller fest.

Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Symbolbild für ein Video
Baerbock kontert Lawrow in knapp 20 Sekunden aus

Christoph Baumgartner (14.), Ozan Kabak (23.) per Kopf und Dabbur trafen für Hoffenheim vor 17.005 Zuschauern in Sinsheim. Simon Zoller (10./13.) hatte die Gäste aus Bochum mit einem Doppelpack früh in Führung gebracht. Zudem hielt Manuel Riemann einen Foulelfmeter von Andrej Kramaric (59.). Hoffenheim blieb damit zuletzt in der Saison 2016/2017 in den ersten beiden Saisonspielen sieglos.

Hertha BSC – Eintracht Frankfurt 1:1

Die Europapokal-Helden von Eintracht Frankfurt müssen weiter auf ihr erstes sportliches Highlight der neuen Saison warten. Drei Tage nach der Niederlage im Uefa-Supercup kamen die Hessen am zweiten Spieltag bei Hertha BSC nicht über ein 1:1 (0:1) hinaus. Damit ist das Team von Trainer Oliver Glasner saisonübergreifend seit zehn Partien ohne Dreier.

Die Berliner blieben trotz einer engagierten Leistung auch im dritten Pflichtspiel unter ihrem neuen Coach Sandro Schwarz sieglos, stoppten aber eine Gruselserie: Die vergangenen drei Auftritte bei der Hertha hatte Frankfurt mit 11:3 Toren für sich entschieden. Daichi Kamada sicherte den Hessen im Olympiastadion einen Punkt (48.), Suat Serdar (3.) hatte die Hertha in Führung gebracht. Einen spät verhängten Foulelfmeter für die Eintracht nahm Schiedsrichter Frank Willenborg nach VAR-Intervention zurück (90.).

Bayer Leverkusen – FC Augsburg 1:2

Bayer Leverkusens Fehlstart in die neue Spielzeit ist perfekt: Nach der Niederlage zum Liga-Auftakt bei Borussia Dortmund und dem überraschenden Erstrunden-Aus im DFB-Pokal in Elversberg verlor die Mannschaft von Trainer Gerardo Seoane auch das erste Heimspiel gegen den FC Augsburg mit 1:2 (1:1). Im 23. Spiel im Oberhaus war es die erste Niederlage gegen den "Lieblingsgegner" aus der Fuggerstadt.

Fredrik Jensen (15.) brachte den FCA, der vergangene Woche zum Start eine 0:4-Niederlage gegen den SC Freiburg kassiert hatte, nach einer schönen Kombination in Führung. Charles Aranguiz (43.) glich kurz vor der Pause aus. Der in der 65. Minute eingewechselte Andre Hahn (82.) sicherte nach Videobeweis den Schwaben die drei Punkte.

Werder Bremen – VfB Stuttgart 2:2

Werder Bremen hat den erhofften Sieg zur Bundesliga-Rückkehr ins Weserstadion verpasst – in der Nachspielzeit aber immerhin einen Punkt gerettet. Durch einen Treffer von Oliver Burke (90.+5) kam der Aufsteiger im ersten Erstliga-Heimspiel seit 448 Tagen noch zu einem 2:2 (1:1) gegen den VfB Stuttgart. Für die Elf von Trainer Ole Werner war es wie für die Schwaben das zweite Remis im zweiten Spiel.

Jubilar Niclas Füllkrug brachte die Bremer in der 4. Minute mit einem wuchtigen Kopfball aus elf Metern in den Winkel in Führung. Doch VfB-Kapitän Wataru Endo glich noch vor dem Seitenwechsel (38.) aus. Silas Katompa Mvumpa drehte die Partie zunächst zugunsten der Schwaben (77.), ehe Burke zum Endstand traf.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Mit Material der Nachrichtenagenturen dpa und SID
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Eine Kolumne von Stefan Effenberg
1. FC KölnBayer 04 LeverkusenBochumEintracht FrankfurtFC AugsburgHertha BSCRB LeipzigTSG 1899 HoffenheimTimo WernerVfB StuttgartVfL Bochum
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website