Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

BVB will im Fall Ousmane Dembélé knallhart bleiben

...

Denkt Barça um?  

Borussia Dortmund setzt Dembélé ein Ultimatum

23.08.2017, 22:13 Uhr | lr, t-online.de

BVB will im Fall Ousmane Dembélé knallhart bleiben. Ousmane Dembélé will weiter seinen Abgang von Borussia Dortmund erzwingen. (Quelle: imago/Eibner)

Ousmane Dembélé will weiter seinen Abgang von Borussia Dortmund erzwingen. (Quelle: Eibner/imago)

Wann hört der Poker um Ousmane Dembélé endlich auf? Einem Bericht zufolge setzt Borussia Dortmund sowohl dem Franzosen als auch dem interessierten FC Barcelona jetzt ein Ultimatum. Der katalanische Top-Klub arbeitet unterdessen an einem Plan B.

Wie "Bild" berichtet, will der BVB im Fall Dembélé knallhart bleiben. Demnach habe der Klub dem FC Barcelona mitgeteilt, dass die Ablöseforderung bis zum kommenden Sonntag, 27. August, erfüllt werden müsse. Verhandlungsspielraum sei nicht vorhanden. Zahlt Barcelona nicht, werde Dortmund den Wechsel endgültig ablehnen. Dann müsste Dembélé auch wieder mit dem Team trainieren.

Wie viel der BVB genau fordert, ist unklar. Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke sagte gestern bei "Sky", dass die zuvor gehandelten 150 Millionen Euro falsch seien. Und er fügte hinzu: "Ich sehe die Transfer-Wahrscheinlichkeit unter 50 Prozent."

Laut der spanischen Zeitung "Sport" arbeitet der FC Barcelona mittlerweile ohnehin an einer Alternative. Weil sowohl der Transfer von Dembélé als auch der von Liverpools Philippe Coutinho stocken, stehe nun Angel di Maria von Paris St. Germain im Fokus. Lionel Messi soll sich in einem Gespräch mit Barcelonas Klub-Bossen für seinen Landsmann eingesetzt haben.

Di Maria ist bei Paris allerdings als genialer Partner von Neymar vorgesehen und hat noch zwei Jahre Vertrag. Vor zwei Jahren wurde er für 63 Millionen Euro von Manchester United verpflichtet. Heute wäre er wohl deutlich teurer.

Anzeige: Jetzt anmelden, 100 € Prämie sichern und die Bundesliga tippen

Liebe Leserinnen und Leser,

wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Aufstellung der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Mehr zu unserer Community erfahren Sie in unseren FAQ. Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
20% auf Audioprodukte sichern
entdecke die neuen Angebote von Teufel
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018