Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga > FC Bayern München >

Schock für FC Bayern München: Corentin Tolisso erleidet Kreuzbandriss


Schock für Bayern  

Weltmeister Tolisso fällt mit Kreuzbandriss lange aus

16.09.2018, 09:45 Uhr | t-online.de, dpa

Schock für FC Bayern München: Corentin Tolisso erleidet Kreuzbandriss. Schockmoment für die Bayern: Corentin Tolisso liegt nach einem Zusammenprall mit Kevin Volland verletzt am Boden. (Quelle: imago/Eibner)

Schockmoment für die Bayern: Corentin Tolisso liegt nach einem Zusammenprall mit Kevin Volland verletzt am Boden. (Quelle: Eibner/imago)

Die schlimmsten Befürchtungen haben sich bestätigt: Corentin Tolisso hat sich das Kreuzband gerissen und wird in der Hinrunde nicht mehr zum Einsatz kommen können.

Der FC Bayern München muss monatelang auf Frankreichs Fußball-Weltmeister Corentin Tolisso verzichten. Der 24 Jahre alte Mittelfeldspieler erlitt beim 3:1-Sieg des deutschen Meisters gegen Bayer Leverkusen nach einer unglücklichen Aktion einen Kreuzband- und Außenmeniskusriss im rechten Knie. Das teilte der Verein am späten Samstagabend mit.

In diesem Jahr wird Tolisso nicht mehr zum Einsatz kommen. Bereits am Sonntag soll der Franzose operiert werden.

So verletzte sich Bayerns Weltmeister: Corentin Tolisso musste beim 3:1-Sieg gegen Bayer Leverkusen bereits in der 42. Minute verletzt ausgewechselt werden. Der Franzose war im Mittelfeld mit Leverkusens Kevin Volland zusammengeprallt und verdrehte sich dabei das rechte Knie.

Auch Rafinha schwer verletzt

Tolisso blieb mit schmerzverzerrtem Gesicht liegen und humpelte anschließend vom Platz – gestützt von Serge Gnabry und einem Mitarbeiter aus der medizinischen Abteilung. Trainer Niko Kovac befürchtete bereits unmittelbar nach der Partie, dass Tolisso sich das Kreuzband gerissen haben könnte.

Auch Rafinha wird dem FC Bayern einige Wochen fehlen. Der brasilianische Außenverteidiger zog sich durch das grobe Foul des Leverkuseners Karim Bellarabi einen Teilriss des Innenbandes am linken Sprunggelenk zu.

Bayern-Boss Hoeneß tobt

"Das war nicht nur Rot, das war Doppel-Rot", sagte Bayern-Coach Niko Kovac. Der Kroate beklagte die harte Gangart gegen seine Spieler in den ersten Saisonpartien. "Ich habe das Gefühl, dass wir Freiwild sind!" Am ersten Spieltag hatte sich der Franzose Kingsley Coman (22) gegen 1899 Hoffenheim bei einem Foulspiel schwer am Fuß verletzt.



Das Foul von Bellarabi erzürnte besonders Bayern-Präsident Hoeneß: "Das war natürlich geisteskrank. Das ist vorsätzliche Körperverletzung. So einer gehört drei Monate gesperrt – und zwar für Dummheit." Den Leverkusenern wollte Hoeneß insgesamt aber "nicht vorwerfen, überhart gespielt zu haben". An der schweren Verletzung von Tolisso trage niemand Schuld.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018