Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Wegen Länderspielreisen - Freitagsspiel: Nagelsmann und Bosz beklagen Kaltstart


Freitagsspiel: Nagelsmann und Bosz beklagen Kaltstart

28.03.2019, 18:11 Uhr | dpa

Wegen Länderspielreisen - Freitagsspiel: Nagelsmann und Bosz beklagen Kaltstart. Hatte viele Länderspielreisende zu beklagen: Bayern-Coach Peter Bosz.

Hatte viele Länderspielreisende zu beklagen: Bayern-Coach Peter Bosz. Foto: Torsten Silz. (Quelle: dpa)

Leverkusen (dpa) - Etwas unvorbereitet direkt ins Freitagsspiel und in den Endspurt der Fußball-Bundesliga: Die TSG 1899 Hoffenheim und Bayer Leverkusen beklagen vor dem Duell der beiden Europa-League- Anwärter die geringen Trainingsmöglichkeiten nach der Länderspielpause.

"Es ist ärgerlich, aber es ist halt so. Wir Trainer müssen damit umgehen. Ich hätte es auch lieber anders gehabt, dass ich mehr Zeit mit meinen Spielern gehabt hätte", sagte Bayer-Trainer Peter Bosz. Sein Kollege Julian Nagelsmann meinte seufzend: "Der Spielplan ist dieses Jahr nicht unser bester Freund."

Der 31-Jährige spielte damit auch auf die vorweihnachtliche Partie der Hoffenheimer gegen Mainz am Abend des 23. Dezember an, als sein Club als letzter im deutschen Profifußball für 2018 die Stadiontore schloss. Für Nagelsmann liegt das Grundübel des eng getakteten Spielplans im internationalen Kalender. "Ich habe schon oft gesagt, dass ich diese Abstellungsperioden nicht nachvollziehen kann", erklärte er diese Woche erneut.

Seines Erachtens müssten die Länderspiele nach einem Bundesliga- Wochenende mittwochs und samstags und dann abgeschlossen sein. "Ich werde es in meiner Karriere wohl nicht mehr ändern können, dass das anders geregelt wird", meinte Nagelsmann resignierend.

Die Realität sieht bei beiden Clubs vor der Partie (20.30 Uhr/ Eurosport Player) so aus, dass die Trainer ihre Kader erst allmählich wieder komplett haben. Von den acht Bayer-Reisenden haben am Mittwoch sechs mittrainiert, erläuterte Bosz am Donnerstag. Der finnische Torwart Lukas Hradecky sei erst später zurückgekommen, die Rückkehr des Chilenen Charles Aránguiz war für den Donnerstagabend in Frankfurt am Main geplant. Der Mittelfeldspieler soll dann direkt nach Sinsheim weiter reisen.

Hoffenheim hatte gleich ein Dutzend Profis für Länderspiele abgestellt. "Wir haben ähnliche Voraussetzungen und können nur einmal gemeinschaftlich trainieren", sagte Nagelsmann.

Der Coach der Kraichgauer beklagte mit dem kroatischen WM-Zweiten Andrej Kramaric (Knieprobleme), Adam Szalai (Magen-Darm-Infekt) und Reis Nelson (Oberschenkel-Probleme) drei angeschlagene Rückkehrer. Zudem ist Nico Schulz, der für die deutsche Nationalmannschaft den Siegtreffer in den Niederlanden geschossen hat, gelbgesperrt. Leverkusen bangt um den Einsatz des erkälteten Kapitän Lars Bender und muss den gesperrten Wendell ersetzen.

Vor allem für Hoffenheim geht es um viel: Wenn sich Nagelsmann zum Saisonende mit einer Teilnahme am internationalen Geschäft gen Leipzig verabschieden will, kann sich sein Team kaum noch Ausrutscher leisten. Der Rückstand auf den Tabellensechsten Leverkusen beträgt bereits vier Punkte.

"Mit Blick auf die Tabelle ist es wirklich kein Geheimnis, dass es ein wichtiges Spiele für beide Mannschaften wird", sagte der TSG-Coach. Zudem hatten die Kraichgauer zuletzt beim 1:1 in Stuttgart bereits zum zehnten Mal in dieser Saison eine Führung nicht in einen Sieg ummünzen können.

Die voraussichtlichen Aufstellungen:

TSG 1899 Hoffenheim: Baumann - Posch, Vogt, Hübner - Kaderabek, Brenet - Grillitsch - Demirbay, Amiri - Joelinton, Kramaric

Bayer Leverkusen: Hradecky - L. Bender, Tah, S. Bender, Weiser - Aránguiz - Havertz, Brandt - Bellarabi, Volland, Bailey

Schiedsrichter: Osmers (Hannover)

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Showtime! Jetzt bis zu 33% auf Teufel Sound sparen
Angebote sichern
Anzeige
Jetzt Gutschrift sichern und digital fernsehen!
jetzt bei der Telekom
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe