Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga > FC Bayern München >

FC Bayern: Perisic hat den Medizincheck absolviert – Deal so gut wie fix

Bayerns neuer Star  

Deal so gut wie fix: Perisic hat den Medizincheck absolviert

12.08.2019, 17:41 Uhr | t-online.de, sid

FOTOMONTAGE Ivan PERISIC offenbar vor Wechsel zum FC Bayern Muenchen Archivfoto Ivan PERISIC CRO (Quelle: imago)
Ivan Perisic: Alle Tore der Vorsaison bei Inter Mailand

Ivan Perisic ist der neue Flügelflitzer der Bayern. Der Kroate kennt Niko Kovac aus der kroatischen Nationalmannschaft und kommt von Inter Mailand. (Quelle: DAZN)

Bayern-Neuzugang: Hier sehen Sie die besten Szenen von Ivan Perisic aus seiner Zeit bei Inter Mailand. (Quelle: DAZN)


Ein Wechsel von Ivan Perisic zum FC Bayern wird immer konkreter. Der Kroate befindet sich bereits in München. Dort könnte noch am Montag Vollzug gemeldet werden.

Bayern München holt vor dem Bundesligastart am Wochenende offenbar einen weiteren Star. Inter Mailands Ivan Perisic, über dessen Wechsel nach München in den vergangenen Tagen bereits intensiv spekuliert worden war, hat bereits den Medizincheck in München absolviert.

Perisic bestätigt Medizincheck

Gegenüber der "Bild" bestätigte der 30-jährige Offensivspieler beim Verlassen des Krankenhaus Barmherzige Brüder im Münchner Stadtteil Nymphenburg: "Ja, ich hatte gerade den Medizincheck." Diesen soll er bei Bayern-Internist Dr. Roland Schmidt absolviert haben.

Laut "Bild" soll der Kroate danach mit seinem Berater zur Säbener Straße gefahren sein. Angeblich werde der Wechsel heute noch endgültig fix gemacht. Perisic solle für ein Jahr ausgeliehen werden, was die Bayern fünf Millionen Euro kosten werde. Außerdem gebe es eine Kaufoption in Höhe von 20 Millionen Euro.


Laut "Tz" könnte der Kroate am Mittwoch ins Training einsteigen. Möglicherweise steht Perisic, 2011 mit Dortmund Deutscher Meister, bereits am Freitag (ab 20.30 Uhr im Liveticker von t-online.de) beim Bundesligaauftakt der Bayern gegen Hertha BSC im Münchner Kader.   

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal