Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga > FC Bayern München >

FC Bayern – Nach Pleite gegen Gladbach: Ist der "Flick-Effekt" schon vorbei?

1:2 in Gladbach  

Nach Bayern-Pleite: Ist der "Flick-Effekt" schon wieder vorbei?

Von Cian Hartung

08.12.2019, 10:14 Uhr
FC Bayern – Nach Pleite gegen Gladbach: Ist der "Flick-Effekt" schon vorbei?. Erlitt zuletzt zwei Niederlagen mit den Bayern: FCB-Trainer Hansi Flick. (Quelle: imago images/Moritz Müller)

Erlitt zuletzt zwei Niederlagen mit den Bayern: FCB-Trainer Hansi Flick. (Quelle: Moritz Müller/imago images)

Nach starken ersten Wochen unter Hansi Flick ist die Euphorie des Trainerwechsels bei den Bayern verflogen. Aktuell gibt es gleich zwei große Probleme, die es dem Rekordmeister schwer machen.

Mit vier Siegen und einem beeindruckenden Torverhältnis von 16:0 startete Hansi Flick als Cheftrainer beim FC Bayern. Die Mannschaft schien nach zähen letzten Wochen unter Ex-Trainer Kovac befreit – sogar Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge und Trainer-Legende Jupp Heynckes brachten ihn als dauerhaften Übungsleiter des Rekordmeisters ins Gespräch.

Bayerns Abhängigkeit von Lewandowski

Doch nach den Niederlagen gegen Leverkusen (1:2) und Gladbach (1:2) scheint der "Flick-Effekt" schon verflogen zu sein: Vor allem die mangelnde Chancenauswertung machte dem Team in den letzten beiden Spielen zu schaffen. Bereits gegen Leverkusen vergaben die Münchner mehrere große Tormöglichkeiten. Thomas Müller nannte es sogar eine  "nie dagewesene Ineffizienz" vor dem Tor.

Verpasste den Torerfolg gegen Gladbach: Bayerns Thomas Müller. (Quelle: imago images/Chai v.d.Laage)Verpasste den Torerfolg gegen Gladbach: Bayerns Thomas Müller. (Quelle: Chai v.d.Laage/imago images)

Seitdem Torjäger Robert Lewandowski nicht mehr trifft, gerät der Angriffsmotor der Bayern zunehmend ins Stottern (zuletzt erfolgreich vor drei Spieltagen gegen Dortmund). Die Bayern scheinen zu abhängig von den Toren des Polens zu sein. Abseits seiner Treffer lässt die Bayern-Offensive Torgefahr aus der zweiten Reihe vermissen. Schmerzlich fehlte ihnen gegen Gladbach auch Serge Gnabry, den Flick das gesamte Spiel lang auf der Bank ließ. Stattdessen brachte er Müller, der mehrere Chancen liegen ließ.

Härtetest gegen Tottenham am Mittwoch

"An sich fühlt sich die Mannschaft wohl", versicherte Müller nach dem Spiel gegen Gladbach und versuchte, jeglichen Kritikern des Trainers Wind aus den Segeln zu nehmen: "Die Art und Weise passt."

Trifft er gegen Tottenham erneut nach Belieben?: Bayern-Spieler Serge Gnabry. (Quelle: imago images/Jan Huebner)Trifft er gegen Tottenham erneut nach Belieben?: Bayern-Spieler Serge Gnabry. (Quelle: Jan Huebner/imago images)

Am Mittwoch erwarten die Bayern in der Champions League Tottenham Hotspur zum Prestige-Duell. Zwar sind beide Teams bereits für das Achtelfinale qualifiziert – die Bayern stehen als Gruppensieger fest –, doch wird sich das durch Tottenhams Neu-Trainer aufgeweckte Team von José Mourinho für die 2:7-Niederlage aus dem Hinspiel im Oktober revanchieren wollen. Am Samstag schossen sich die Spurs beim 5:0-Heimsieg gegen Burnley bereits für die Bayern warm.

 
Um gegen das Londoner Team zu bestehen, müssen die Bayern am Mittwoch nicht nur eine stärkere Abwehrleistung zeigen, sondern vor allem wieder kaltschnäuziger vor dem gegnerischen Tor werden, ihre Chancenauswertung verbessern. Interessant: Im Hinspiel überragte – Serge Gnabry. Der Nationalspieler traf vier Mal gegen die "Spurs", stellte sogar Lewandowski in den Schatten. Vielleicht ist das ja der Weg aus der kleinen Tor-Krise.

Verwendete Quellen:
  • Eigene Recherche

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Live-Diskussion öffnen (0 Kommentare)

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal