Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga > FC Bayern München >

FC Bayern: Nach Boateng-Schlag gegen Goretzka – Friedensgeste auf Instagram

Zoff beim Rekordmeister  

Bayern-Training eskaliert – FCB-Star schlägt Mitspieler

30.01.2020, 18:40 Uhr | dd, t-online.de

FC Bayern: Nach Boateng-Schlag gegen Goretzka – Friedensgeste auf Instagram. Gerieten im Training aneinander: Zwei Spieler des FC Bayern. (Quelle: imago images/Sven Simon)

Gerieten im Training aneinander: Zwei Spieler des FC Bayern. (Quelle: Sven Simon/imago images)

Bei einer Trainingseinheit der Münchner am Mittwoch geraten zwei Stars des deutschen Rekordmeisters aneinander – durch eine Provokation. Trainer Hansi Flick muss eingreifen.

Eklat beim Training des FC Bayern: Wie die "Bild" berichtet, sind am Mittwochmittag zwei Stars der Münchner aneinandergeraten und mussten von Trainer Hansi Flick getrennt werden. Die Protagonisten: Jerome Boateng und Leon Goretzka.

Was war passiert? Laut "Bild" ging Goretzka im Trainingsspiel auf dem Kleinfeld mit offener Sohle in einen Zweikampf mit dem Ex-Nationalspieler, trat zu, obwohl der Ball längst weg war. Daraufhin sei Boateng ausgerastet und habe Goretzka mit der flachen Hand ins Gesicht geschlagen. Bilder vom Training zeigen die Auseinandersetzung, Robert Lewandowski sei dann dazwischengegangen und habe Boateng weggezogen. Auch Trainer Hansi Flick griff ein, habe versucht, den Verteidiger zu beruhigen. 

Der 31-Jährige habe gerufen: "Der Ball war weg und der geht mit offener Sohle hin. Was soll der Scheiß?" Dann sei noch Thomas Müller dazugekommen, der dann beiden Spielern ins Gewissen geredet habe. Laut "Bild" habe er dabei Goretzka besonders ins Visier genommen: "Immer dieselbe Scheiße mit Dir!"

Friedensgeste auf Instagram

Denn dem Goretzka-Foul an Boateng ist offenbar ein anderer Konflikt vorausgegangen: In einer strittigen Situation im Trainingsspiel zuvor habe der Ex-Schalker geschimpft – und auf Erklärungsversuche von Müller mit einer abfälligen Geste reagiert. Daraufhin habe Boateng seinen früheren Nationalmannschaftskollegen verteidigt.

Nach dem Training schienen sich die Wogen zwischen beiden Streithähne geglättet zu haben. Denn am Abend nach dem Training postete Goretzka auf Instagram ein Bild mit Boateng. Dazu schrieb der Nationalspieler die Hashtags "#FußballistEmotion", "#AlleMalEntspannen" und "#miasanfamily". Mit dem Post wollte er darauf hindeuten, dass sich die Spieler nach dem Vorfall wieder vertragen haben.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Letzte Chance auf Schnäppchen im Sale!
bei MADELEINE
Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal