Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga > FC Bayern München >

FC Bayern – Kingsley Coman dachte an Karriereende: "Habe mir Fragen gestellt"

Bayern-Star über Verletzung  

Coman dachte 2019 an Karrierende: "Habe mir Fragen gestellt"

11.04.2020, 16:15 Uhr | t-online, dsl, dpa

FC Bayern – Kingsley Coman dachte an Karriereende: "Habe mir Fragen gestellt". Kingsley Coman: Der Franzose hat nach einer schweren Verletzung ans Karriereende gedacht. (Quelle: imago images/Sportimage)

Kingsley Coman: Der Franzose hat nach einer schweren Verletzung ans Karriereende gedacht. (Quelle: Sportimage/imago images)

Kingsley Coman hat an einen frühzeitigen Abschied vom Profifußball gedacht. Das verriet das Mittelfeld-Ass des FC Bayern in einem Interview. Auch über die aktuelle Corona-Krise sprach der französische Nationalspieler.

Kingsley Coman hat nach einer schweren Knieverletzung im Dezember 2019 über ein vorgezogenes Karriereende nachgedacht. Der Profi des FC Bayern zog sich im Champions League-Spiel gegen die Tottenham Hotspur eine Kapselverletzung zu. Nicht der erste schwerwiegende Rückschlag in der Karriere des 23-Jährigen. 2018 riss er sich gleich zwei Mal das Syndesmoseband und sprach erstmals öffentlich über einen Abschied vom Profi-Fußball.

Im Interview mit "Eurosport" erklärte Coman nun: "Ich habe das damals unter dem Eindruck zweier aufeinanderfolgender Operationen gesagt." Er habe sechs Wochen eine Schraube im Fuß gehabt, die darauffolgende Reha sei hart gewesen. "Ich habe mir Fragen gestellt", sagt Coman rückblickend. Umso glücklicher sei er, dass er nun topfit ist und voll trainieren kann. Der FC Bayern hat trotz der andauernden Corona-Krise diese Woche das Mannschaftstraining in Kleingruppen wieder aufgenommen.

Coman über Bayerns Saisonziele: "Haben alle Zutaten für eine erfolgreiche Spielzeit"

Der Flügelstürmer traut seinem Team für den Fall einer Fortsetzung des Spielbetriebs große Erfolge in dieser Saison zu. "Die meisten spielen schon lange zusammen, und mit der familiären Atmosphäre im Klub glaube ich schon, dass wir alle Zutaten für eine erfolgreiche Spielzeit beisammenhaben", gab sich Coman zuversichtlich. In der Bundesliga ruht der Ball wegen der Corona-Pandemie mindestens bis zum 30. April. Nach Plänen der Deutschen Fußball Liga (DFL) soll im Mai wieder gespielt werden.

Nicht zuletzt in der Champions League traut Coman seinem Verein eine Menge zu. "Wir haben uns gesagt, dass in dieser Saison etwas drin ist, weil wir uns wirklich gut fühlen. Für mich war Liverpool der Favorit, aber die sind jetzt draußen. Uns ist bewusst, dass in zwei Partien immer alles passieren kann, aber wir sind sehr optimistisch", sagte Coman. Jürgen Klopps FC Liverpool ist im Achtelfinale gegen Atletico Madrid rausgeflogen, die Bayern gewannen ihr Hinspiel mit 3:0 gegen den FC Chelsea. "Wir haben wirklich einen tollen Spirit und sind in der Champions League exzellent unterwegs. Unser Kader ist breit aufgestellt, wir sind ein echtes Team", befand Coman.

Auch seinen Trainer Hansi Flick, der einen Vertrag als Chefcoach bis zum Sommer 2023 bekommen hat, lobte der Franzose: "Als er zum Chefcoach wurde, hatte er bereits eine Menge Selbstvertrauen und eine Freundschaft zu den Spielern aufgebaut, die es so normalerweise mit einem Trainer nicht gibt. Das hat geholfen, um die Mannschaft in einer nicht einfachen Zeit wieder auf Kurs zu bringen", erzählte Coman über Flick, der Niko Kovac im November abgelöst hatte. "Er hat gar nicht so viel verändert, aber er hat es geschafft, uns zu neu zu motivieren."

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: