Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga > FC Bayern München >

FC Bayern – So kämpft Flick um Thiago und David Alaba: "Enorm wichtig für mich"

"Enorm wichtig für mich"  

So kämpft Bayern-Trainer Flick um zwei Stars

12.08.2020, 16:28 Uhr | t-online, BZU

FC Bayern – So kämpft Flick um Thiago und David Alaba: "Enorm wichtig für mich"  . David Alaba (l.) und Hansi Flick: Wenn es nach dem Trainer geht, dauert die Zusammenarbeit noch lange an. (Quelle: imago images/Poolfoto)

David Alaba (l.) und Hansi Flick: Wenn es nach dem Trainer geht, dauert die Zusammenarbeit noch lange an. (Quelle: Poolfoto/imago images)

Der FC Bayern kämpft in den kommenden Wochen um die Vollendung des Triples. Für den Gewinn der Champions League zählt Hansi Flick auf seine besten Spieler. Doch einige könnten bald weg sein.

Mit 100 geschossenen Toren stellte der FC Bayern die mit Abstand beste Offensive der Bundesliga in der abgelaufenen Saison. Dass daher die halbe Fußballwelt von Robert Lewandowski schwärmt und ihn als besten Spieler des Jahres sieht, ist wenig verwunderlich. Nicht vergessen werden sollte dabei, dass der FC Bayern auch die beste Defensive stellte. Nur 32 Gegentore kassierten die Münchner, lediglich 16 davon unter Hansi Flick, der erst am 11. Spieltag Trainer wurde.

Chef der Abwehr war David Alaba. Der vom Links- zum Innenverteidiger umgeschulte Österreicher glänzte unter Hansi Flick mit seinem Stellungsspiel, seiner Schnelligkeit und seiner Spielintelligenz. Doch sein Vertrag läuft nächstes Jahr aus. Bayern will verlängern, doch bisher konnten sich Spieler und Klub nicht einigen.

"Dinge, die er ganz selbstverständlich macht, findet man nur ganz selten"

Hansi Flick bangt daher um seinen Verteidiger und kämpft um ihn mit viel Lob: "David Alaba spielt herausragend, Weltklasse", sagte er im Interview mit der "Sport Bild" und ergänzte: "Es ist super, wie sich David ins Spiel einbringt, die Mannschaft nach vorne treibt, das Spiel aufbaut, in der Defensive seinen Mann steht." 

Doch auch abseits des Spiels überzeugt Alaba seinen Trainer: "Er führt das Team, reißt es mit: im Spiel, beim Training, in der Kabine. David ist enorm wichtig für die Mannschaft und mich als Trainer. Die Dinge, die er ganz selbstverständlich macht, findet man nur ganz selten."

Für Thiago zählt nur die Champions-League-Endrunde

Während die Zukunft von David Alaba offen ist, gibt es bei Thiago eine klare Tendenz. Der Spanier will den FC Bayern verlassen, wahrscheinlich schon in diesem Sommer. Hansi Flick äußert dafür Verständnis: "Thiago hat in Barcelona gespielt, sieben Jahre bei Bayern. Nun will er die neue Herausforderung, was meiner Meinung nach die Premier League sein müsste. Das würde noch in seinen Karriereweg passen."

Ganz aufgegeben hat er die Hoffnung auf einen Verbleib noch nicht: "Thiago ist ein sehr wichtiger Spieler für uns, der dem Team das gewisse Etwas gibt. [...] Als Trainer will ich, dass die besten Spieler bleiben, die Qualität im Kader hoch ist."

Dass Thiago aber tatsächlich noch einmal umdenkt und in München bleibt, ist unwahrscheinlich. Genauso unwahrscheinlich ist es aber auch, dass er sich hängen lässt und nur an einen Wechsel denkt. Flick betont: "Ich weiß, dass für Thiago erst einmal nur die Champions League-Endrunde zählt!"

Verwendete Quellen:
  • Sport Bild: "Wir haben uns den Respekt zurückerarbeitet" (Print vom 12.08.2020)
  • Eigene Beobachtungen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: