HomeSportBundesligaFC Bayern München

Europas Fußballer des Jahres: Triplesieger Lewandowski und Neuer nominiert


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextZwei Kleinflugzeuge bei Gera abgestürztSymbolbild für einen TextSchock-Moment: Ronaldo blutet starkSymbolbild für einen TextUS-Nachrichtensprecher getötetSymbolbild für einen TextDFB-Stars fliegen nicht mit nach EnglandSymbolbild für einen TextWiesn-Gast randaliert wegen BratwurstSymbolbild für einen TextF1: Ex-Fahrer kritisiert Red-Bull-TeamSymbolbild für einen TextSki-Olympiasieger hat HodenkrebsSymbolbild für einen TextBäckereikette senkt BrotpreiseSymbolbild für einen TextLotto: aktuelle GewinnzahlenSymbolbild für einen TextIst Lilly zu Sayn-Wittgenstein solo?Symbolbild für einen TextKirmes: Mädchen fliegt aus FahrgeschäftSymbolbild für einen Watson TeaserZDF: Experte sorgt für AufsehenSymbolbild für einen TextWie Nordic Walking die Knochen stärkt

Lewandowski und Neuer als Fußballer des Jahres nominiert

Von dpa
Aktualisiert am 23.09.2020Lesedauer: 1 Min.
Robert Lewandowski (l) und Torhüter Manuel Neuer jubeln
Robert Lewandowski (l) und Torhüter Manuel Neuer jubeln. (Quelle: Franck Fife/pool AFP/AP/dpa/Archivbild/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Robert Lewandowski und Manuel Neuer dürfen auf die Auszeichnung als Europas Fußballer des Jahres hoffen. Und auch bei den Trainern könnte ein Protagonist aus der Bundesliga jubeln.

Bayern-Kapitän Neuer und Torschützenkönig Lewandowski befinden sich neben Kevin De Bruyne von Manchester City unter den drei Nominierten einer Jury für die Auszeichnung des UEFA-Spielers der Saison 2019/20, wie der Kontinentalverband am Mittwoch mitteilte. Maßgeblich war die Abstimmung von 80 Trainern der Clubs, die an der Gruppenphase von Champions League und Europa League teilnahmen, sowie 55 Journalisten.

Deutscher wird Trainer des Jahres

Hinter Lionel Messi und Neymar auf dem geteilten vierten Platz kam Thomas Müller bei der Abstimmung auf Rang sechs. Thiago als Achter und Joshua Kimmich als Neunter sind ebenfalls aus dem Münchner Team, das die Königsklasse gewann, unter den Top Ten. Zuletzt war in Franck Ribéry vor sieben Jahren ein Profi aus der Bundesliga als Europas Fußballer des Jahres ausgezeichnet worden. 2014 wurde Neuer Zweiter hinter Cristiano Ronaldo, der dieses Jahr nur Platz zehn belegte.

Bei den Trainern stehen Bayerns Flick, Vorjahressieger Jürgen Klopp vom FC Liverpool und RB Leipzigs Julian Nagelsmann unter den Top Drei. Bei den Frauen erhielten Pernille Harder, die zuletzt vom VfL Wolfsburg zum FC Chelsea wechselte, sowie Lucy Bronze und Wendie Renard, die mit Lyon die Königsklasse gewannen, die meisten Punkte. Bei den Trainern von Frauen-Teams ist unter anderen Wolfsburgs Stephan Lerch nominiert.

Die Preise werden am 1. Oktober im Rahmen der Auslosung der Champions-League-Auslosung vergeben.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Hummels muss bei der WM gesetzt sein
Eine Kolumne von Stefan Effenberg
EuropaKevin De BruyneManchester CityManuel NeuerRobert Lewandowski
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website