Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

So könnte der FC Bayern ohne Lewandowski spielen

  • Dominik Sliskovic
Von Dominik Sliskovic

Aktualisiert am 30.03.2021Lesedauer: 2 Min.
Bayern-Trainer Hansi Flick muss im Topspiel gegen RB Leipzig auf Stürmer Robert Lewandowski verzichten.
Bayern-Trainer Hansi Flick muss im Topspiel gegen RB Leipzig auf Stürmer Robert Lewandowski verzichten. (Quelle: Poolfoto/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRussischer Oberst überrascht mit KritikSymbolbild für einen TextKind in Brandenburger See ertrunkenSymbolbild für einen TextEx-Basketball-Kapitän Okulaja ist totSymbolbild für einen TextBauer ist ältester Mann der WeltSymbolbild für einen Watson TeaserBoris Becker erwartet besonderen Knast-BesuchSymbolbild für einen TextBericht: Flugzeugabsturz war kein UnfallSymbolbild für einen TextRussische Panzer fahren in MinenfalleSymbolbild für einen TextVolksmusikstar spricht über SchlaganfallSymbolbild für ein VideoSchlammlawine reißt Zug aus den Gleisen Symbolbild für einen TextPSG-Star boykottiert Regenbogen-TrikotSymbolbild für einen TextCover mit Kim Kardashian heftig kritisiert

Bayerns Torgarant Robert Lewandowski fällt wegen einer Bänderverletzung wochenlang aus und wird auch im Bundesliga-Spitzenspiel gegen Leipzig fehlen. Trainer Hansi Flick muss nun personell umstellen. Besonders zwei Szenarien erscheinen wahrscheinlich.

Robert Lewandowski wird dem FC Bayern im Topspiel gegen Verfolger RB Leipzig am Karsamstag (18.30 Uhr, im Liveticker bei t-online) nicht zur Verfügung stehen. Wegen einer Bänderverletzung am rechten Knie wird der Weltfußballer nach Angaben der Münchner rund vier Wochen fehlen.

Nun ist Bayern-Cheftrainer Hansi Flick gefragt: Wie füllt er die Lücke, die der Ausfall des Bundesliga-Toptorjägers hinterlässt? Dafür liegen besonders zwei Szenarien auf der Hand.

Back-Up oder "falsche Neun" – wer ersetzt Lewandowski?

Die erste Lösung umfasst den etatmäßigen Lewandowski-Backup Eric Maxim Choupo-Moting. Der Kameruner kam im vergangenen Herbst ablösefrei von Paris Saint-Germain und konnte seitdem 16 Bundesliga-Einsätze für die Münchner sammeln; dabei stand er jedoch nur vier Mal in der Startelf. Die Ausbeute des 32-Jährigen Stürmers: nur ein einziger Treffer. Auch deshalb ist der frühere Mainzer und Schalker weit davon entfernt, eine ernstzunehmende Alternative zu 35-Tore-Mann Lewandowski darzustellen. So dürfte sich Choupo-Moting Hoffnungen auf Spielminuten gegen Leipzig wohl auch nur dann machen, wenn der FC Bayern die Partie bereits entschieden und Offensivkräfte zur Schonung vorzeitig vom Platz nehmen will.

Eric Maxim Choupo-Moting: Der Kameruner könnte gegen RB Leipzig zum Einsatz kommen.
Eric Maxim Choupo-Moting: Der Kameruner könnte gegen RB Leipzig zum Einsatz kommen. (Quelle: Poolfoto/imago-images-bilder)
ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Absturz von Boeing in China mit 132 Toten war wohl kein Unfall
China, Region Guangxi: Bei den Bergungsarbeiten suchen Einsatzkräfte weiterhin nach dem Daten-Flugschreiber, der Aufschluss über die Unglücksursache geben soll.


Wesentlich realistischer wirkt da ein Münchner Offensivszenario ohne gelernten Mittelstürmer und einer breit aufgestellten Dreier-Angriffskette. Diese dürfte aus den beiden Flügelstürmern Leroy Sané und Kingsley Coman sowie dem variabel einsetzbaren Serge Gnabry als "falscher Neuner" bestehen. Gut möglich, dass Flick für die präsente Besetzung des zentralen Raumes vor dem Sechzehner Thomas Müller als raumorientierten Spielmacher installiert. Auch ein Einsatz von Jungnationalspieler Jamal Musiala wäre nach der Rückkehr vom Länderspiel-Hattrick mit dem DFB möglich.

Weitere Artikel

Überraschende Aussage von Müller
"Ich bin nicht auf diesen Verein festgelegt"
Thomas Müller: Der 31-Jährige wechselte im Jahr 2000 in die Bayern-Jugend und spielt seitdem bei den Münchnern.

BVB-Boss bleibt bis 2025
Die Kehrtwende des Aki Watzke
Hans-Joachim "Aki" Watzke: Der Sauerländer bleibt bis 2025 der starke Mann beim BVB.

Nach Aktion der Spieler
Ex-Nationalspieler Hamann ist wütend auf den DFB
Dietmar "Didi" Hamann: Der Ex-Nationalspieler kritisiert den DFB in einem Tweet scharf.


Zumindest Gegner RB Leipzig macht sich trotz des Lewandowski-Ausfalls keine Sorgen um die Qualität des FC Bayern. "Bayern wird auch ohne Lewandowski eine schlagkräftige Mannschaft auf den Platz kriegen", sagte RB-Sportdirektor Markus Krösche der "Bild" – und zwar bevor die genaue Ausfallzeit des Polen bekannt war. Fußballfans in Deutschland dürfen sich also auf eine packende Meisterschaftsvorentscheidung freuen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Robert Hiersemann
Von Robert Hiersemann
FC Bayern MünchenHansi FlickRB LeipzigRobert Lewandowski
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website