Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga > FC Bayern München >

FC Bayern: Julian Nagelsmann sprach mit Robert Lewandowski über Zukunft

Unterhaltung mit Superstar  

Nagelsmann sprach mit Lewandowski über Bayern-Zukunft

04.08.2021, 11:19 Uhr | dd, t-online

FC Bayern: Julian Nagelsmann sprach mit Robert Lewandowski über Zukunft. Geht in seine achte Saison beim FC Bayern: Robert Lewandowski, hier beim Vorbereitungsspiel gegen Neapel. (Quelle: imago images)

Geht beim FC Bayern in seine achte Saison: Robert Lewandowski, hier beim Vorbereitungsspiel gegen Neapel. (Quelle: imago images)

Robert Lewandowski schießt im Trikot des FC Bayern Tore am Fließband – aber wie lange noch? Auch bei einem anderen Leistungsträger des Rekordmeisters gibt es Gesprächsbedarf.

Was wäre der FC Bayern in den letzten Jahren ohne Robert Lewandowski gewesen? 329 Pflichtspiele hat der Pole seit 2014 für den deutschen Rekordmeister absolviert – und dabei unglaubliche 294 Tore geschossen. Er brach sogar den jahrzehntelang als unerreichbar geltenden Bundesliga-Saisonrekord des großen Gerd Müller: In der abgelaufenen Spielzeit traf Lewandowski unvorstellbare 41 Mal und übertraf Müllers Bestmarke damit um ein Tor. Lewandowskis Anteil an den Titeln des FC Bayern in den letzten Jahren? Gigantisch.

Und auch Leon Goretzka ist seit seinem Wechsel zu den Bayern 2018 zum Leistungsträger, zur festen Größe, zur Führungsfigur im Mittelfeld geworden. Der 26-Jährige ist zweikampfstark, torgefährlich, offensiv und defensiv vielseitig einsetzbar, aus der Zentrale der Münchner kaum mehr wegzudenken.

Die Frage ist nur: Wie lange tragen die beiden Superstars noch das Bayern-Trikot? Lewandowski war zur Saison 2014/15 von Borussia Dortmund zu den Roten gewechselt – und stand seitdem immer wieder im Fokus von europäischen Topklubs. Lange Zeit galt Real Madrid als heißer Kandidat für einen Wechsel Lewandowskis, auch Manchester United und zuletzt Manchester City wurde großes Interesse an "Lewy" nachgesagt, diesen Sommer brachte die französische "L'Équipe" auch Paris Saint-Germain ins Gespräch.

Klare Antwort von Lewandowski

Nun soll der neue Bayern-Trainer Julian Nagelsmann mit seinem Topstürmer über die Situation bei den "Roten" gesprochen haben. Thema: Lewandowskis Zukunft in der bayerischen Landeshauptstadt. Und: Der 32-Jährige soll dem neuen Coach dabei zugesichert haben, bei den Bayern bleiben zu wollen. Dies berichtet die "Bild".

Demnach habe Lewandowski erklärt, weiterhin "voll motiviert" für die Aufgaben mit den Bayern zu sein. Allerdings: Einen Wechsel nach dieser Saison soll sich der Umworbene offengehalten haben – Lewandowskis Vertrag in München läuft bis 2023, kommenden Sommer wäre also die letzte Gelegenheit für den Klub, eine Ablöse zu kassieren.

Droht ein Alaba-Desaster bei Goretzka?

Kritischer soll die Situation dagegen bei Goretzka sein: Der Mittelfeldspieler ist nur noch bis 2022 an die Bayern gebunden – und könnte wie bereits David Alaba in diesem Sommer den Verein dann ablösefrei verlassen. Denn: Die Verhandlungen um einen neuen Vertrag sollen aktuell stocken. Goretzka war 2018 von Schalke 04 gekommen. Ein Goretzka-Abgang – noch dazu ablösefrei – würde die Bayern schmerzen.

Ziel der Bayern sei, wie die Bild berichtet, beide Spieler weiter langfristig an den Klub zu binden – wenig überraschend. Viel zu tun also für Sportvorstand Hasan Salihamidzic.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: