Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Hertha BSC: Bleibt Trainer Tayfun Korkut länger als geplant? Das sagt Bobic

Hertha-Geschäftsführer über Coach  

Bleibt Korkut länger als geplant? Das sagt Bobic

29.11.2021, 17:33 Uhr | dpa, dd

Hertha BSC: Bleibt Trainer Tayfun Korkut länger als geplant? Das sagt Bobic. Hertha-Geschäftsführer Bobic: Der Manager muss Hertha durch die sportliche Krise führen. (Quelle: imago images/Nordphoto)

Hertha-Geschäftsführer Bobic: Der Manager muss Hertha durch die sportliche Krise führen. (Quelle: Nordphoto/imago images)

Beim Hauptstadtklub soll Tayfun Korkut eigentlich nur bis zum Ende der laufenden Saison an der Seitenlinie stehen. Nun äußert sich Geschäftsführer Fredi Bobic aber bereits anders.

Tayfun Korkut soll trotz eines Vertrages nur bis zum Saisonende möglicherweise langfristig Trainer von Hertha BSC bleiben. "Wir kennen uns lange, wir vertrauen uns, das ist nichts Außergewöhnliches", sagte Geschäftsführer Fredi Bobic bei der Präsentation des neuen Chefcoaches des Bundesligisten am Montag zur Vertragslaufzeit nur bis Juni 2022. Kurz zuvor hatten die Berliner die Verpflichtung des 47-Jährigen als Nachfolger des beurlaubten Pál Dárdai verkündet.

Sechster Cheftrainer innerhalb von zweieinhalb Jahren

Korkut soll bei der Hertha für die schon lange vermisste Stabilität sorgen. Bei seinem letzten Engagement vor drei Jahren beim VfB Stuttgart war der ehemalige türkische Nationalspieler wie auch zuvor bei Bayer Leverkusen und dem 1. FC Kaiserslautern nur wenige Monate im Amt. "Für mich ist wichtig, dass es losgehen kann, alles andere wird sich zeigen. Ob drei oder sechs Monate, ob zwei, drei oder vier Jahre, ist nicht entscheidend", sagte der neue Hertha-Coach.

Korkut ist der sechste Cheftrainer der Berliner innerhalb von zweieinhalb Jahren. Dárdai hatte nach dem Klassenerhalt in dieser Saison den Aufschwung nicht geschafft. "Wir hatten insgesamt nicht das Gefühl, dass sich die Dinge verbessern", sagte Bobic. Man müsse "aus dem, was wir haben, das Optimum herausholen".

Korkut betonte, dass er seine eigentlich offensiv ausgerichtete Spielphilosophie an die Bedingungen in Berlin anpassen müsse. Derzeit ist die Hertha als Tabellen-14. nur einen Punkt vom Relegationsrang entfernt. Seine Premiere feiert Korkut am Sonntag (15.30 Uhr im Liveticker auf t-online) im Auswärtsspiel bei seinem Ex-Klub VfB Stuttgart.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: