Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Champions League >

Champions League: Sheriff Tiraspol schockt Rekordchampion Real Madrid

Champions League  

Sheriff Tiraspol schockt Rekordchampion Real Madrid

28.09.2021, 23:22 Uhr | dpa

Champions League: Sheriff Tiraspol schockt Rekordchampion Real Madrid. Jasurbek Yakhshiboev (l) von Sheriff Tiraspol feiert mit Mannschaftskameraden nach dem Führungstreffer seiner Mannschaft.

Jasurbek Yakhshiboev (l) von Sheriff Tiraspol feiert mit Mannschaftskameraden nach dem Führungstreffer seiner Mannschaft. Foto: Jose Breton/AP/dpa. (Quelle: dpa)

Madrid (dpa) - Dem moldauischen Fußball-Meister Sheriff Tiraspol ist eine Sensation in der Champions League geglückt. Der Neuling blamierte Rekordsieger Real Madrid beim 2:1 (1:0)-Auswärtserfolg im Estadio Santiago Bernabéu.

Schon das Auftaktspiel hatte Tiraspol überraschend mit 2:0 bei Schachtjor Donezk gewonnen. Der Führende der Gruppe D jubelte dank des späten Treffers von Sebastien Thill (89.). Donezk trennte sich bereits zuvor von Inter Mailand 0:0.

Mit seinem ersten Treffer im Trikot von Paris Saint-Germain sicherte Lionel Messi den Franzosen den 2:0 (1:0)-Prestigesieg gegen Manchester City. Nach dem Idrissa Gueye (8.) den Gastgeber in Führung gebracht hatte, stellte der argentinische Superstar mit seinem Treffer in der 74. den Erfolg sicher. Paris liegt an der Spitze der Gruppe A. Man City ist hinter dem FC Brügge, der 2:1 bei RB Leipzig gewann, auf Platz drei.

Der niederländische Meister Ajax Amsterdam gewann indes auch sein zweites Spiel souverän. Borussia Dortmunds Gegner in der Gruppe C setzte sich daheim gegen Besiktas Istanbul mit 2:0 (2:0) durch. Schon den Auftakt hatte der niederländische Meister mit 5:1 bei Sporting Lissabon deutlich gestaltet. Steven Berghuis (17.) und der frühere Stürmer von Eintracht Frankfurt, Sébastien Haller (43.), sorgten für klare Verhältnisse. Amsterdam liegt in der Gruppe vor dem BVB, der sich mit 1:0 (1:0) gegen Lissabon durchsetzte.

Außerdem schoss sich der FC Liverpool für das anstehende Spitzenspiel in der englischen Premier League gegen Manchester City warm. Das Team des deutschen Trainers Jürgen Klopp siegte beim FC Porto mit 5:1 (2:0). Im Parallelspiel der Gruppe B ärgerte Atlético Madrid den AC Mailand beim ersten Heimspiel in der Königsklasse nach mehr als sieben Jahren. In der siebten Minute der Nachspielzeit verwandelte Luis Suarez einen Strafstoß zum 2:1 (0:1). Die Rossoneri mussten ab der 29. Minute nach einem Platzverweis gegen Franck Kessié in Unterzahl agieren. Nach der Mailänder Führung durch Refael Leao (20.) hatte Antoine Griezmann (84.) den Ausgleichstreffer erzielt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: