Sie sind hier: Home > Sport > DFB-Pokal >

DFB-Pokal: Losglück für die Bayern, Kracher in Dortmund – so lief die Auslosung

2. Runde DFB-Pokal  

Losglück für die Bayern, Kracher in Dortmund – so lief die Auslosung

18.08.2019, 18:46 Uhr | dd, t-online.de

DFB-Pokal: Losglück für die Bayern, Kracher in Dortmund – so lief die Auslosung. Den nächsten Gegner im Blick: Bayern-Trainer Niko Kovac. (Quelle: imago images)

Den nächsten Gegner im Blick: Bayern-Trainer Niko Kovac. (Quelle: imago images)

In der 2. Runde des DFB-Pokals trifft der deutsche Rekordmeister auf einen traditionsreichen Zweitligisten – den BVB erwartet dagegen ein Top-Duell. Die komplette Auslosung zum Nachlesen.

Der VfL Bochum hat für die zweite Runde des DFB-Pokals das große Los gezogen. Der Fußball-Zweitligist empfängt am 29./30. Oktober Doublegewinner Bayern München mit seinem neuen Topstar Philippe Coutinho. Zudem sorgte der frühere Fußball-Nationalspieler Christoph Metzelder als Losfee im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund dafür, dass es zum Westduell der Traditionsklubs Borussia Dortmund und Borussia Mönchengladbach kommt.

Regionalligist SC Verl, der in der ersten Runde Bundesligist FC Augsburg aus dem Wettbewerb geworfen hat, muss sich mit Zweitligist Holstein Kiel auseinandersetzen. "Kiel ist eine tolle Mannschaft. Aber wir werden versuchen, ein Runde weiterzukommen", sagte SCV-Trainer Guerino Capretti in der ARD. Drittligist 1. FC Kaiserslautern, der Erstligist FSV Mainz 05 eliminiert hatte, trifft auf Bundesliga-Absteiger 1. FC Nürnberg.


Regionalligist 1. FC Saarbrücken darf sich auf ein Duell mit Bundesligaaufsteiger 1. FC Köln freuen. Zudem trifft Champions-League-Teilnehmer Bayer Leverkusen wie schon im ersten Ligaspiel am vergangenen Samstag auf Aufsteiger SC Paderborn, der bei seinem Erstliga-Comeback unglücklich mit 2:3 verloren hatte. Zweitligist Arminia Bielefeld bekommt es im Westderby mit Schalke 04 zu tun.

16 Bundesligisten, 11 Zweitligisten und fünf Teams aus der dritten und vierten Liga sind noch im Rennen. Das Finale findet am 23. Mai 2020 im Berliner Olympiastadion statt.

Die Auslosung zum Nachlesen im Ticker:

18:24 Uhr: FC St. Pauli – Eintracht Frankfurt

18:23 Uhr: Ein Traditionsduell: Hamburger SV – VfB Stuttgart

18:23 Uhr: Werder Bremen – FC Heidenheim

18:22 Uhr: Das nächste Bundesligaduell: VfL Wolfsburg – RB Leipzig

18:22 Uhr: Hertha BSC – Dynamo Dresden

18:21 Uhr: Der erste echte Kracher! Borussia Dortmund – Borussia Mönchengladbach

18:20 Uhr: Arminia Bielefeld – FC Schalke 04

18:19 Uhr: Machbare Aufgabe für den Rekordmeister! VfL Bochum – FC Bayern München

18:19 Uhr: Fortuna Düsseldorf – Erzgebirge Aue

18:18 Uhr: SC Freiburg – Union Berlin

18:17 Uhr: Eine Wiederholung des spektakulären Bundesliga-Auftakts: Bayer Leverkusen – SC Paderborn

18:17 Uhr: Darmstadt 98 – Karlsruher SC

18:16 Uhr: 1. FC Saarbrücken – 1. FC Köln

18:14 Uhr: MSV Duisburg – TSG Hoffenheim

18:13 Uhr: SC Verl – Holstein Kiel

18:12 Uhr: Erste Partie: 1. FC Kaiserslautern – 1. FC Nürnberg

18:11 Uhr: Die Auslosung startet.

18:05 Uhr: Die größte Sensation ist Viertligist SC Verl, der Bundesligaklub FC Augsburg in der 1. Runde aus dem Wettbewerb warf. Wir erinnern an den letzten Tweet des Vereins – vor dem Augsburg-Spiel...

Wie die anderen drei verbliebenen Amateurklubs – Kaiserslautern, Duisburg und Saarbrücken – hat Verl weiter Heimrecht.

17:48 Uhr: Alle verbliebenen Teilnehmer noch einmal im Überblick: FC Bayern München, Borussia Dortmund, RB Leipzig, Bayer Leverkusen, Borussia Mönchengladbach, VfL Wolfsburg, Werder Bremen, TSG Hoffenheim, Fortuna Düsseldorf, Hertha BSC, SC Freiburg, FC Schalke 04, 1. FC Köln, SC Paderborn, Union Berlin, VfB Stuttgart, 1. FC Nürnberg, Hamburger SV, 1. FC Heidenheim, Holstein Kiel, Arminia Bielefeld, FC St. Pauli, Darmstadt 98, VfL Bochum, Dynamo Dresden, Erzgebirge Aue, Karlsruher SC, MSV Duisburg, 1. FC Kaiserslautern, SC Verl, 1. FC Saarbrücken

17:41 Uhr: Die Auslosung findet im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund statt. Ex-Nationalspieler Christoph Metzelder und U21-Nationaltrainer Stefan Kuntz werden Losfee spielen.

Verwendete Quellen:
  • Mit Material der Nachrichtenagentur SID

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal