t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeSportFußballEM

EM 2024 | Newsblog: Ungarn-Spieler schießt Fan das Smartphone aus der Hand


Newsblog zur Europameisterschaft 2024
DFB-Gegner schießt Fan das Smartphone aus der Hand

Von t-online
Aktualisiert am 13.06.2024 - 18:10 UhrLesedauer: 13 Min.
Martin Ádám: Der Stürmer vom südkoreanischen Klub Ulsan HD überraschte im Training.Vergrößern des BildesMartin Ádám: Der Stürmer vom südkoreanischen Klub Ulsan HD überraschte im Training. (Quelle: IMAGO/Eibner-Pressefoto/Florian Wolf)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Die Fußball-Europameisterschaft findet in Deutschland statt. In unserem Newsticker finden Sie alle wichtigen Meldungen rund um das Turnier.

Zum ersten Mal seit der Fußball-WM 2006 rollt der Ball im Rahmen eines internationalen Männerturniers wieder in Deutschland. Mit uns haben Sie das aktuelle Geschehen jederzeit kompakt im Überblick.

Donnerstag, 13. Juni 2024

DFB-Gegner schießt Fan das Smartphone aus der Hand

In zwei Tagen beginnt auch für Ungarn die EM in Deutschland. Die Vorbereitungen auf die Partie gegen die Schweiz laufen auf Hochtouren. Bei einem öffentlichen Training überraschte Stürmer Martin Ádám nicht nur einen Fan, sondern auch sich selbst.

Der 29-Jährige feuerte laut dem "Kicker" aus Versehen einem Zuschauer das Smartphone aus der Hand, welches im Tor landete.

Schiri Zwayer pfeift Italiens Auftaktspiel

Einen Tag nach der DFB-Efl haben auch die beiden deutschen Schiedsrichter ihren ersten Einsatz bei der Heim-EM. Felix Zwayer wird am Samstag (21.00 Uhr/ARD und MagentaTV) die Vorrundenpartie zwischen Titelverteidiger Italien und Albanien in Dortmund leiten, wie die Uefa mitteilte. Daniel Siebert fungiert als Vierter Offizieller.

Für den 43-jährigen Zwayer ist es - zumindest im Herren-Bereich - das erste große Turnier seiner Karriere, bei dem er auf dem Platz steht. Für Siebert ist die EM, die am Freitagabend in München von Gastgeber Deutschland und Schottland eröffnet wird, das dritte Großereignis nacheinander. Der 40-Jährige war auch schon bei der EM vor drei Jahren und der Winter-WM 2022 in Katar im Einsatz.

Favoriten-Patzer vor der EM: Nicht nur der DFB tut sich schwer

Nach den Juni-Testspielen der DFB-Elf gegen die Ukraine (0:0) und Griechenland (2:1) musste sich die Mannschaft wachsender Kritik stellen. Doch auch bei den von Experten als Top-Favoriten gehandelten Mannschaften läuft nicht alles, wie geplant.

Welche Teams das betrifft und wie ihre Vorbereitung lief, erfahren Sie hier.

Ex-Bayern-Star für die Niederlande nachnominiert

Der frühere Bayern-Stürmer Joshua Zirkzee wurde kurz vor dem Beginn der Europameisterschaft in das niederländische Aufgebot nachnominiert. Der Angreifer des FC Bologna soll am Donnerstag zum Oranje-Team in Wolfsburg stoßen, wie der niederländische Verband KNVB mitteilte.

Die Mannschaft von Bondscoach Ronald Koeman hatte jüngst Frenkie de Jong und Teun Koopmeiners wegen Verletzungen aus dem Kader streichen müssen. Der Dortmunder Ian Maatsen wurde bereits nachnominiert, mit Zirkzee umfasst der Kader wieder 26 Spieler. Der 23-Jährige war einst in der Bayern-Jugend ausgebildet worden, bei den Profis hatte er sich aber nicht durchsetzen können. Im Sommer 2022 wechselte Zirkzee schließlich nach Bologna, wo er in dieser Saison elf Tore in der Serie A erzielte und sich mit dem Klub für die Champions League qualifizierte. Niederlande, der Europameister von 1988, trifft am Sonntag im ersten Gruppenspiel in Hamburg auf Polen, weitere Gegner sind Österreich und Vize-Weltmeister Frankreich.

Mittwoch, 12. Juni 2024

Vor Eröffnungsspiel: Schottland-Trainer mit Kampfansage

Der Trainer der schottischen Nationalmannschaft hat sich kurz vor dem EM-Auftakt angriffslustig gezeigt. Der "Sport Bild" sagte Steve Clark: "Natürlich wird es für uns schwierig, im ersten Spiel gleich gegen Deutschland zu spielen. Der Druck eines Eröffnungsspiels, das vor ganz großer Kulisse stattfindet, das ist Deutschland mehr gewohnt als wir. Dennoch haben wir eine realistische Chance, um für eine Überraschung zu sorgen."

Dennoch sei der Respekt vor der DFB-Elf groß. Insbesondere durch die Rückkehr von Toni Kroos zur Nationalmannschaft. "Wir sind uns der Tatsache bewusst, dass wir sehr vorsichtig sein müssen, wie wir mit Toni umgehen" so der Coach.

Clarkes Ziel sei es, die Schottlands Nationalmannschaft, die er seit 2019 trainiert, wieder wettbewerbsfähig zu machen. Erste Erfolge sind ihm dabei schon gelungen: Unter seiner Führung qualifizierte sich das Team für die Europameisterschaft 2020 und ist auch in diesem Turnier wieder vertreten. Die letzte Teilnahme im internationalen Wettbewerb war bis dahin die an der WM 1998 in Frankreich.

Eltern von BVB-Star fahren 520 Kilometer, um ihm Schuhe zu bringen

BVB-Verteidiger Ian Maatsen erfuhr am Montagabend von seiner Nachnominierung. Bereits 24 Stunden später sprintete er auf dem Trainingsplatz des niederländischen EM-Quartiers in Wolfsburg umher – dank der großen Hingabe seiner Eltern.

Beim Anruf von Bondscoach Ronald Koeman befand sich Maatsen noch in der griechischen Sonne. Während der 22-Jährige am Dienstag mit dem Privatjet von Griechenland nach Wolfsburg reiste, fuhren Mama und Papa Maatsen die 520 Kilometer vom Wohnort Vlaardingen – mit Zwischenstopp Dortmund zum Einsammeln von Fußballschuhen und Trainingstasche - nach Niedersachsen.


Verwendete Quellen
  • Eigene Recherche
  • Nachrichtenagenturen dpa, SID
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website