Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Frauenfußball >

Auslosung zur Frauen-EM 2022 in England: Das sind Deutschlands Gegner

Frauen-EM 2022  

Das sind Deutschlands Gegnerinnen in England

28.10.2021, 19:17 Uhr | np, t-online

Auslosung zur Frauen-EM 2022 in England: Das sind Deutschlands Gegner. So sieht es aus: Das offizielle Logo der Frauen-EM im kommenden Jahr in England.  (Quelle: imago images/Kolvenbach)

So sieht es aus: Das offizielle Logo der Frauen-EM im kommenden Jahr in England. (Quelle: Kolvenbach/imago images)

Wegen der Corona-Pandemie musste die Frauen-EM 2021 um ein Jahr verschoben werden. Am Donnerstagabend fand die Auslosung der Gruppen statt. Nun steht also auch fest, auf wen die DFB-Frauen treffen werden. 

Die deutsche Nationalmannschaft der Frauen trifft bei der Europameisterschaft im kommenden Jahr in England auf Dänemark, Spanien und Finnland. Das ergab die Auslosung am Donnerstagabend in Manchester. Die DFB-Frauen werden ihre Partien in Gruppe B absolvieren.

Letztes großes Turnier 2019 

"Das ist eine schwieirige Gruppe, sagen auch die anderen Trainer. Aber es ist so wie es ist. Wir haben mit Spanien, Dänemark und Finnland tolle Herausforderungen vor uns", so die Bundestrainerin nach der Auslosung. "Wir nehmen es so an und freuen uns auf das erste Spiel gegen Dänemark."

Das Team von Martina Voss-Tecklenburg war in Lostopf 1 gesetzt. Beim bisher letzten großen Turnier, der WM 2019 in Frankreich, scheiterte die deutsche Mannschaft im Viertelfinale an Schweden und verpasste damit auch die Qualifikation für die Olympischen Spiele in Tokio. 

Nach zwei turnierfreien Sommern strebt die deutsche Auswahl den neunten EM-Titelgewinn an, Titelverteidiger sind die Niederländerinnen. Das Eröffnungsspiel zwischen England und Österreich steigt in Old Trafford, das Finale in Wembley.

Die vier Gruppen in der Übersicht

Gruppe A: England, Österreich, Norwegen, Nordirland

Gruppe B: Deutschland, Dänemark, Spanien, Finnland

Gruppe C: Niederlande, Schweden, Russland, Schweiz

Gruppe D: Frankreich, Italien, Belgien, Island

Verwendete Quellen:
  • Livestream im ZDF
  • Eigene Recherche
  • Mit Material der Nachrichtenagentur SID
  • weitere Quellen
    weniger Quellen anzeigen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: