Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeSportFußball

Özil eingewechselt - Manchester United besiegt Arsenal im FA-Cup mit 3:1


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextInflation: Händler erhöhen PreiseSymbolbild für einen TextUkraine: Wirtschaft am BodenSymbolbild für einen TextErzbistum reagiert auf Woelki-EklatSymbolbild für einen Text"Marco Polo" empfiehlt deutsche StadtSymbolbild für einen TextLängere Frist für Steuererklärung kommtSymbolbild für einen TextVolle Autobahnen am WochenendeSymbolbild für einen TextWeitere Bundesliga-Trainer mit CoronaSymbolbild für einen TextMegastar geht ins britische DschungelcampSymbolbild für einen TextCharlène stylisch unterwegs in ParisSymbolbild für einen TextXiaomi: Handykamera hat 200 MegapixelSymbolbild für einen TextEinsatz-Abbruch: RTW mit Eiern beworfenSymbolbild für einen Watson TeaserBestsellerautor hat geheiratetSymbolbild für einen TextKaum zu glauben: Dieses Casino ist gratis

Manchester United besiegt Arsenal im FA-Cup mit 3:1

Von dpa
Aktualisiert am 25.01.2019Lesedauer: 1 Min.
Jesse Lingard (r) von Manchester United erzielt das zweite Tor für seine Mannschaft gegen den FC Arsenal.
Jesse Lingard (r) von Manchester United erzielt das zweite Tor für seine Mannschaft gegen den FC Arsenal. (Quelle: John Walton/PA Wire./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

London (dpa) - Auch dank eines Treffers von Alexis Sanchez an alter Wirkungsstätte geht die famose Siegesserie von Manchester United seit der Trennung von Startrainer José Mourinho weiter.

Der englische Fußball-Rekordmeister siegte im FA Cup beim FC Arsenal 3:1 (2:1) und feierte damit den achten Sieg im achten Spiel unter Trainer Ole-Gunnar Solskjaer. Für die Gunners, bei denen Ex-Weltmeister Mesut Özil zumindest mal eingewechselt wurde, ging damit eine weitere Titelchance zunichte.

Der Chilene Sanchez, der bis zu seinem Wechsel nach Manchester im vergangenen Jahr Publikumsliebling bei Arsenal war, erzielte in der 31. Minute den Führungstreffer. Jesse Lingard (33.) und Anthony Martial (82.) machten den Achtelfinal-Einzug von United perfekt. Für die Londoner konnte nur der frühere Dortmunder Pierre-Emerick Aubameyang zwischenzeitlich verkürzen (43.).

Der seit Wochen nur sporadisch eingesetzte Özil wurde in der 64. Minute eingewechselt, konnte dem Spiel aber auch keine Wende mehr geben. Im Arsenal-Tor stand anstelle von Bernd Leno der Tscheche Peter Cech. Der frühere deutsche Nationalspieler Shkodran Mustafi kam bereits nach 21 Minuten für den verletzten Ex-Dortmunder Sokratis ins Spiel.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Christian Streich und Urs Fischer haben Corona
Julian Buhl, München
Alexis SanchezFC ArsenalJosé MourinhoLondonManchester UnitedMesut Özil
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website