Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Nationalmannschaft Deutschland >

DFB-Kader für WM-Quali: Bundestrainer Joachim Löw nominiert Musiala und Wirtz


DFB-Kadernominierung  

Für WM-Quali im März: Löw beruft zwei Neulinge

19.03.2021, 13:21 Uhr | t-online, sid

DFB-Kader für WM-Quali: Bundestrainer Joachim Löw nominiert Musiala und Wirtz. Joachim Löw bei einer Pressekonferenz: Der Bundestrainer setzt bei den kommenden Länderspielen auf neue Namen. (Quelle: imago images/Nordphoto)

Joachim Löw bei einer Pressekonferenz: Der Bundestrainer setzt bei den kommenden Länderspielen auf neue Namen. (Quelle: Nordphoto/imago images)

Noch drei Spiele stehen für die DFB-Elf an, bevor Bundestrainer Joachim Löw den vorläufigen Kader für die EM nominieren muss. Dabei setzt der im Sommer scheidende Coach auf Neulinge. 

Joachim Löw setzt zum Start in seine Abschiedstournee nach der behördlichen Erlaubnis auf die England-Legionäre um Ilkay Gündogan. Zudem nominierte der scheidende Fußball-Bundestrainer zum Auftakt der WM-Qualifikation gegen Island (25. März), in Rumänien (28.) und gegen Nordmazedonien (31.) die Debütanten Jamal Musiala (18) und Florian Wirtz (17). Dazu kehrt der Frankfurter Amin Younes erstmals seit Oktober 2017 in den 26er-Kader mit vier Torhütern zurück.

Neben Gündogan reisen auch Timo Werner, Kai Havertz, Antonio Rüdiger und Bernd Leno am Montag zum Treffpunkt nach Düsseldorf. Die Zustimmung hatte das Gesundheitsamt am Spielort Duisburg trotz der Einstufung des Vereinigten Königreichs als Virusvarianten-Gebiet am Donnerstag erteilt.

Löw hatte vor zehn Tagen seinen Rücktritt im Sommer nach der EM (11. Juni bis 11. Juli) erklärt. Die Qualispiele dienen auch als Testlauf für das Turnier. Es ist der erste Auftritt seit dem 0:6-Debakel im November in Spanien. "Wir wollen mit einem Ausrufezeichen in das EM-Jahr starten", sagte Löw.

Die ausgemusterten Weltmeister Thomas Müller, Mats Hummels und Jérôme Boateng stehen wie angekündigt nicht im Aufgebot. Zumindest Müller und Hummels können aber für die EM zurückgeholt werden.

Das deutsche Aufgebot in der Übersicht:

Tor: Bernd Leno (FC Arsenal), Manuel Neuer (Bayern München), Marc-Andre ter Stegen (FC Barcelona), Kevin Trapp (Eintracht Frankfurt)

Abwehr: Emre Can (Borussia Dortmund), Matthias Ginter (Borussia Mönchengladbach), Robin Gosens (Atalanta Bergamo), Marcel Halstenberg, Lukas Klostermann (beide RB Leipzig), Philipp Max (PSV Eindhoven), Antonio Rüdiger (FC Chelsea), Niklas Süle (Bayern München), Jonathan Tah (Bayer Leverkusen)

Mittelfeld/Angriff: Serge Gnabry, Leon Goretzka (beide Bayern München), Ilkay Gündogan (Manchester City), Kai Havertz (FC Chelsea), Jonas Hofmann (Borussia Mönchengladbach), Joshua Kimmich (Bayern München), Toni Kroos (Real Madrid), Jamal Musiala (Bayern München), Florian Neuhaus (Borussia Mönchengladbach), Leroy Sane (Bayern München), Timo Werner (FC Chelsea), Florian Wirtz (Bayer Leverkusen), Amin Younes (Eintracht Frankfurt).

Verwendete Quellen:
  • Mit Material der Nachrichtenagentur SID

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal