Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Madrid: Ex-Real-Stars Alonso, Di María und Carvalho angeklagt

Drei Ex-Real-Stars im Visier  

Bayern-Profi Alonso wegen Steuervergehen angeklagt

07.12.2016, 17:11 Uhr | t-online.de, dpa

Madrid: Ex-Real-Stars Alonso, Di María und Carvalho angeklagt. Xabi Alonso (li.) und Ángel Di María 2014 im Real-Training. (Quelle: imago/Marca)

Xabi Alonso (li.) und Ángel Di María 2014 im Real-Training. (Quelle: Marca/imago)

Ärger für Xabi Alonso: Die Staatsanwaltschaft in Madrid hat Anklage gegen den Star des FC Bayern sowie zwei weitere frühere Spieler von Real Madrid wegen mutmaßlicher Steuervergehen erhoben. Im Visier stünden auch Ángel Di María (inzwischen bei Paris Saint-Germain) und Ricardo Carvalho (vereinslos).

Zudem seien Ermittlungen gegen weitere Spieler eingeleitet worden, darunter der Kolumbianer Radamel Falcao und der Portugiesen Fabio Coentrão, die heute beide beim französischen Klub AS Monaco unter Vertrag stehen. Die Untersuchung basiere auf Daten, die von der Steuerbehörde zur Verfügung gestellt worden seinen, hieß es weiter.

Der Spanier Alonso hatte von 2009 bis 2014 für die Königlichen gespielt. Im August 2014 war der 35-jährige Mittelfeldspieler nach München gewechselt.

Real fordert Respekt für Ronaldo

Indes nahm Real seinen Star Cristiano Ronaldo nach Vorwürfen mangelnder Steuermoral in Schutz. Die Königlichen forderten vor dem Champions-League-Spiel gegen Borussia Dortmund (ab 20.30 Uhr im Live-Ticker bei t-online.de) in einer Stellungnahme Respekt für den 31-Jährigen.

In der Mitteilung auf Reals Webseite hieß es: "In Anbetracht der Nachrichten, die in den letzten Tagen publiziert worden sind, und unter Berücksichtigung des ausgestellten Zertifikats der Steuerbehörde, das bestätigt, dass unser Spieler Cristiano Ronaldo all seinen steuerlichen Pflichten nachgekommen ist, fordert Real Madrid maximalen Respekt für einen Spieler, dessen Verhalten während seiner ganzen Karriere bei unserem Klub absolut vorbildlich war."

Der Portugiese Ronaldo ist nach Berechnungen des US-Magazins "Forbes" mit 78 Millionen Euro Jahresverdienst der bestbezahlte Sportler der Welt.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2019