Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Europäischer Supercup: Real kassiert bittere Niederlage gegen Atlético

...

Erstes Pflichtspiel ohne Ronaldo  

Atlético schockt Real und holt den europäischen Supercup

16.08.2018, 10:54 Uhr | flo, t-online.de

Europäischer Supercup: Real kassiert bittere Niederlage gegen Atlético. Der erste Titel der Saison: Atlético feiert den Supercup nach dem überraschenden Sieg gegen den Stadtrivalen. (Quelle: Reuters/Ints Kalnins)

Der erste Titel der Saison: Atlético feiert den Supercup nach dem überraschenden Sieg gegen den Stadtrivalen. (Quelle: Ints Kalnins/Reuters)

Real Madrid und die Zeit nach Cristiano Ronaldo: Die Königlichen wollten im europäischen Supercup gegen Atlético eigentlich unbedingt zeigen, dass sie es auch ohne den Portugiesen können.

CR7 schmerzlich vermisst: Real Madrid ist zum Start in die Ära ohne Cristiano Ronaldo entzaubert worden und hat eine ganz bittere Niederlage gegen den Stadtrivalen Atlético kassiert. Im Duell um den europäischen Supercup unterlag der Champions-League-Sieger mit 2:4 (1:1) nach Verlängerung – das erste Pflichtspiel nach dem Abgang des Weltfußballers zu Juventus Turin wurde damit zur Schmach für die "Königlichen".

Erster Schock nach 49 Sekunden

Vorne fehlte der Torgarant, allerdings sorgte in Estlands Hauptstadt Tallinn vor allem Reals Defensive für Unmut beim neuen Trainer Julen Lopetegui. Diego Costa hatte schon nach 49 Sekunden zur Führung für Europa-League-Gewinner Atletico getroffen, der spanische Nationalspieler erzielte damit das schnellste Tor in der Geschichte des Supercups.

Real mit Nationalspieler Toni Kroos in der Startelf drehte das Spiel zunächst durch Karim Benzema (27.) und Kapitän Sergio Ramos (63., Handelfmeter). Aber erneut Costa (79.) sowie Sául Niguéz (98.) und Koke (104.) schossen Atlético doch noch zum dritten Supercup-Triumph.

Diego Costa jubelt mit seinen Teamkollegen über seinen ersten Treffer. (Quelle: dpa/Pavel Golovkin)Diego Costa jubelt mit seinen Teamkollegen über seinen ersten Treffer. (Quelle: Pavel Golovkin/dpa)

Real bisher ohne neuen Superstar

Der Druck auf Lopetegui wird zum Start dieser Saison des Umbruchs damit nicht geringer. Der Nachfolger des Titelsammlers Zinedine Zidane muss schließlich beweisen, dass seine Starauswahl nicht abhängig ist von Ronaldos Toren. Und es gibt durchaus Zweifel daran, dass diese Umstellung geräuschlos gelingt. Schließlich hatte der portugiesische Superstar in neun Jahren 450 Mal für Real getroffen, dennoch überraschen die Madrilenen bislang mit ihrer Zurückhaltung auf dem Transfermarkt. Ein neuer Superstar wurde vorerst nicht geholt.

"Wir wollen den Teamgedanken stärken", sagte Lopetegui zuletzt – und der Mannschaftsgeist wurde in Tallinn nun gleich mal auf die Probe gestellt. Augenblicke nach dem Anpfiff leitete Costa einen langen Ball per Kopf für sich selbst weiter, düpierte auf diese Weise Ramos und ließ auch Raphael Varane stehen. Aus spitzem Winkel traf er dann fulminant über Keylor Navas hinweg.

Atlético lässt Real-Abwehr wiederholt schlecht aussehen

Costa Ricas Nationaltorwart war etwas überraschend erste Wahl, der belgische Starkeeper Thibaut Courtois kam gegen seinen Ex-Klub Atlético nicht zum Real-Debüt. Für den 26-Jährigen, für knapp 40 Millionen Euro vom FC Chelsea verpflichtet, gab es laut spanischen Medien noch Probleme mit der Spielgenehmigung.

Ratlos: Sergio Ramos (l.) und Karim Benzema (r) bei der Real-Pleite. (Quelle: dpa/Marius Becker)Ratlos: Sergio Ramos (l.) und Karim Benzema (r) bei der Real-Pleite. (Quelle: Marius Becker/dpa)

Das Spiel erfüllte vor allem in der ersten Hälfte die hohen Erwartungen. Beide Teams ließen dem Gegner wenig Raum, vor allem Real erarbeitete sich mit großer Ballsicherheit und starkem Gegenpressing nach dem Gegentor ein Übergewicht. Der Ausgleich durch Benzemas Kopfball war die Folge. In der zweiten Hälfte trat Real offensiv dann trotz der Einwechslung von Kroatiens Vizeweltmeister Luka Modric (57.) aber weniger in Erscheinung – und Atlético drehte das Spiel mit Beharrlichkeit und ließ die Abwehr um Ramos wiederholt schlecht aussehen.


Der Liveticker zum Nachlesen:

120.+1 Min: Schluss! Atlético Madrid schlägt nach Verlängerung Real Madrid mit 4:2 und holt den Supercup.

117. Min: Die Teams sind platt. Hier dürfte eigentlich nichts Grundlegendes mehr passieren.

108. Min: Jetzt verlässt Diego Costa bei Atlético das Spielfeld. Er hat gekämpft ohne Ende, zwei Tore erzielt und ein überragendes Spiel gemacht. Jose Gimenez kommt rein.

105. Min: Bevor es mit der zweiten Hälfte der Verlängerung weitergeht, eine kurze Zusammenfassung: Atlético führt überraschend 4:2 im Supercup gegen Real – im ersten Pflichtspiel ohne Cristiano Ronaldo. Die Torschützen für Atlético: Diego Costa (1./79.), Sául (98.) und Koke (104.). Für Real trafen Benzema (27.) und Sergio Ramos (63.). Und jetzt geht es auch schon weiter. 

104. Min: TOR Das 4:2 nur sechs Minuten nach der Führung. Vorbereitet von Diego Costa und dem eingewechselten Vitolo trifft Koke eiskalt ins lange Eck. Jetzt spricht wirklich alles für Atlético.

102. Min: Toni Kroos verlässt das Spielfeld. Offensivspieler Mayoral kommt rein. Das ist übrigens ein ehemaliger Wolfsburger.

99. Min: TOR Was für ein Patzer von Varane, der den Ball am eigenen Strafraum verliert. Und was für ein Hammer von Sául, der aus kurzer Distanz zum 3:2 trifft. Thomas Parteys hatte den Ball weitergeleitet. Kommt Real jetzt noch mal zurück?

95. Min: Marcelo macht auf der linken Seite für Real noch ordentlich Betrieb. Seine Hereingabe wird abgewehrt, Carvajal kommt zum Schuss, das Ganze wird allerdings viel zu unplatziert.

91. Min: Weiter geht es. Zweimal 15 Minuten, dann wissen wir mehr.

90.+3 Min: Der Abpfiff – aber Schluss ist hier noch nicht. 2:2 steht es zwischen Real Madrid und Atlético. Jetzt geht es in die Verlängerung.

90.+3 Min: Letzte Chance für Real in der regulären Spielzeit. Marcelo versucht in der Mitte, eine Hereingabe akrobatisch zu verwerten. Allerdings erreicht er mit seinem Fallrückzieher-Ansatz den Ball nicht.

90. Min: Bei Atlético kommt Partey für Lemar.

89. Min: Atlético hat neuen Mut gefasst, Diego Costa steht aber im Abseits.

83. Min: Real bringt Vazquez für Isco.

79. Min: TOR Diego Costa! 2:2. Atlético gleicht völlig überraschend aus. Das Team von Trainer Diego Simeone hatte keine klare Chance in der zweiten Hälfte. Aber der spanische Nationalstürmer braucht nicht viele Möglichkeiten. Correa bekommt den Ball von Juanfran, zieht zur Grundlinie und spielt den Ball zurück auf Diego Costa. Damit ist wieder alles offen.

76. Min: Wechsel bei Real – Daniel Ceballos kommt für Casemiro ins Spiel.

71. Min: Die Führung für Real tut dem Spiel offenbar gut. Zumindest macht Real weiter Druck. Ein Schuss von Varane wird abgeblockt, zuvor versuchte es Bale, der allerdings zu weit nach außen abgedrängt wurde.

65. Min: Endlich mal wieder eine Szene mit Diego Costa und Sergio Ramos. Im Zweikampf gehen sie wieder zu Boden, Costa trifft Ramos dabei mit seinem Schuh am Hals. Sieht wieder übel aus, wird von den beiden aber gleich via Handshake ad acta gelegt.

63. Min: TOR Ramos trifft! Real führt 2:1 gegen Atlético. Damit ist auch klar, wer der Nachfolger von Cristiano Ronaldo als Elfmeterschütze ist: Der Kapitän.

62. Min: Elfmeter für Real Madrid! Handspiel von Juanfran, klare Entscheidung. Diego Costa beschwert sich und sieht Gelb.

57. Min: Die ersten Wechsel: Bei Real kommt Kroatiens WM-Held Luka Modric, der noch Sonderurlaub erhalten hatte. Und bei Atlético kommt Correa für Griezmann. Es kann nur besser werden.

52. Min: Beide Mannschaften bekämpfen sich unentwegt im Mittelfeld. Nach vorne geht in der zweiten Hälfte bisher nichts. Auf beiden Seiten gibt es kein Durchkommen. Schön ist das gerade nicht.

46. Min: Weiter geht es. Beide Mannschaften kommen unverändert zurück und heben sich die Wechsel für später auf. Schauen wir mal, wer den ersten Titel der Saison einfährt.

Klar ist aber: Egal wer nach weiteren 45 Minuten den 58 Zentimeter hohen und 12,2 Kilogramm schweren Pokal in die Höhe recken wird – es wird zum fünften Mal in Folge ein spanisches Team sein. Die Klubs der LaLiga werden somit neun der letzten zehn Spiele um den Uefa-Supercup gewonnen haben. In die Phalanx der Spanier konnte in dieser Zeit nur der FC Bayern München 2013 einbrechen. In den letzten neun Jahren gab es drei Triumphe für Real (zuletzt zwei Mal in Serie), drei für den FC Barcelona und zwei für Atlético. Es wird der insgesamt 15. Triumph für eine spanisches Team sein.

45. Min: Halbzeit. 1:1 steht es zwischen Real und Atlético Madrid. Nach 49 Sekunden traf Diego Costa für den Europa-League-Sieger. 26 Minuten später gelang Karim Benzema der Ausgleich. Ein sehr ordentliches Spiel, das Real immer besser in den Griff bekam. Die Frage, ob Real auch ohne Ronaldo das Niveau halten kann, ist allerdings noch offen. Gareth Bale bereitete zwar das Benzema-Tor vor, lief sich aber auch oft in der Atlético-Abwehr fest.

39. Min: Zumindest mal wieder ein Kopfball auf das Real-Tor nach einer Ecke. Allerdings kein Problem für Keylor Navas im Tor.

35. Min: Asensio sieht die erste gelbe Karte der Partie, weil er einen Konter von Atlético gleich hinter der Mittellinie mit einem Foul beendet. Ansonsten hat Real das Spiel derzeit weitgehend im Griff. Der Schock des frühen Rückstands ist verdaut.

27. Min: TOR Ausgleich! 1:1. Karim Benzema. Eine Super-Flanke von Gareth Bale von der rechten Seite köpft er am zweiten Pfosten ins Tor von Atlético.

Karim Benzema (r.) feiert mit Marco Asensio (l.) und Sergio Ramos seinen Treffer zum Ausgleich. (Quelle: dpa/Marius Becker)Karim Benzema (r.) feiert mit Marco Asensio (l.) und Sergio Ramos seinen Treffer zum Ausgleich. (Quelle: Marius Becker/dpa)

25. Min: Falls Sie sich auch fragen, ob Toni Kroos eigentlich mitspielt: Ja – allerdings muss man ihn auf dem Platz bisher lange suchen.

19. Min: Das nächste Aufeinandertreffen von Diego Costa und Sergio Ramos. Wieder sind die Ellenbogen im Spiel. Wieder gehen beide zu Boden. Wieder geht es für beide weiter.

18. Min: Endlich eine dicke Chance für Real. Marcelo spielt den Ball von links außen vors Tor. Asensio probiert es mit der Hacke, doch Oblak im Atlético-Tor kann den Treffer verhindern. Aber: Real kommt allmählich ins Rollen.

12. Min: Atlético-Trainer Diego Simeone tigert auf der Tribüne auf und ab. Nachdem er im Halbfinale der vergangenen Euro-League-Saison gegen den FC Arsenal ausfallend geworden war, bekam er eine Vier-Spiele-Sperre aufgebrummt. Dieses ist das vorletzte internationale, das er nicht von der Bank aus verfolgen darf. Er wird dort von seinem langjährigen Co-Trainer German Burgos vertreten. Der ist übrigens auch kein Kind von Traurigkeit.

8. Min: Da haben sich auch gleich zwei gefunden, die heute noch viel Spaß miteinander haben werden: Real-Kapitän Sergio Ramos verpasst seinem Kontrahenten Diego Costa im Zweikampf einen Ellenbogenschlag ins Gesicht. Aber halb so wild: Das gehört bei den beiden zum normalen Umgangston. 

7. Min: Real ist bemüht, den Schock zu verdauen. Isco und Bale versuchen es über die rechte Seite, ein Offensivfoul von Bale beendet den Angriff aber früh.

1. Min: TOR Was für ein sensationeller Start!!! 49 Sekunden gespielt, ein langer Ball von hinten, die Real-Abwehr pennt und Diego Costa hämmert den Ball aus spitzem Winkel zum 1:0 für Atlético ins Tor. Unglaublich! Was war da nur mit der Real-Abwehr los? Weltmeister Varane deutlich zu langsam, Sergio Ramos noch überhaupt gar nicht im Spiel.

Diego Costa feiert seinen Treffer zur Führung – was für ein Hammer. (Quelle: Reuters/Maxim Shemetov)Diego Costa feiert seinen Treffer zur Führung – was für ein Hammer. (Quelle: Maxim Shemetov/Reuters)

1. Min: Der Ball rollt. Der 43. europäische Supercup läuft. Das 190. Duell zwischen Real und Atlético.

Vor Spielbeginn – Real-Fans sind nervös

Wir sind gespannt! Die sich mutmaßlich ergebenden Probleme aus dem Ronaldo-Abgang räumte Toni Kroos erst vor wenigen Tagen im "Kicker"-Interview ein: "50 Tore pro Saison sind nicht einfach zu übertragen." Die Fans sind nervös und skeptisch. Denn die Verantwortung in der Offensive lastet nun auf zwei Profis, die bisher nur selten den (hohen) Erwartungen gerecht wurden. Karim Benzema und Gareth Bale. Benzema traf vorige Saison in 47 Pflichtspielen nur zwölf Mal. Bale fiel auch durch Verletzungen und Lustlosigkeit auf.

Vor Spielbeginn – So sieht das taktisch aus

Real: 1 Navas – 2 Carvajal, 4 Ramos, 5 Varane, 12 Marcelo – 8 Kroos, 14 Casemiro, 22 Isco – 11 Bale, 9 Benzema, 20 Asensio. 

Atlético: 13 Oblak – 20 Juanfran, 15 Savic, 2 Godin, 21 Lucas – 11 Lemar, 14 Rodri, 8 Saul, 6 Koke – 19 Diego Costa, 7 Griezmann.

Vor Spielbeginn – So spielt Atlético

Vor Spielbeginn – Real-Aufstellung da

Vor Spielbeginn – Herzlich Willkommen

Der europäische Supercup: Der Champions-League-Sieger Real Madrid gegen den Europa-League-Sieger Atlético Madrid in Tallinn (Estland). Es ist das erste Real-Pflichtspiel ohne Cristiano Ronaldo, den die Königlichen an Juventus Turin verkauft haben. Und es ist das erste Spiel für den neuen Trainer Lopetegui, dem Nachfolger von Zinedine Zidane. 

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
iPhone Xs Max für 549,95 €* im Tarif MagentaMobil M
zum Angebot von der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018