Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Rückkehr nach Frankfurt? Wechselwirbel um Kevin Trapp

Rückkehr nach Frankfurt?  

Wechsel-Wirrwarr um Torwart Trapp immer kurioser

30.08.2018, 16:05 Uhr | gh, t-online.de

Bundesliga-Transfers: Diese Top-Spieler wechseln den Verein (Quelle: Imago)
Diese Top-Spieler wechseln den Verein

Alphonso Davies war Bayerns teuerster Neuzugang: Die Top-Transfers bei den Bundesliga-Vereinen. (Quelle: t-online.de)

Alphonso Davies war Bayerns teuerster Neuzugang: Die Top-Transfers bei den Bundesliga-Vereinen. (Quelle: t-online.de)


In der Bundesliga bahnt sich offenbar eine spektakuläre Rückholaktion an: Nationaltorwart Kevin Trapp soll vor einer Rückkehr zu Eintracht Frankfurt stehen.

Nach der Verpflichtung von Torwart-Legende Gianluigi Buffon ist Kevin Trapp aktuell nur noch die Nummer drei in Paris. Auch Bundestrainer  Joachim Löw nominierte den 28-jährigen Schlussmann nicht für die Länderspiele gegen Frankreich (6.9.) und Peru (9.9.).

Kevin Trapp: Der 28-Jährige gehörte zum deutschen WM-Kader in Russland. (Quelle: imago images/Contrast)Kevin Trapp: Der 28-Jährige gehörte zum deutschen WM-Kader in Russland. (Quelle: Contrast/imago images)

Um sich wieder für die Nationalmannschaft empfehlen zu können, soll Trapp einer einjährigen Leihe zu OGC Nizza zugestimmt haben. Aber Nizzas Generaldirektor Julien Fournier dementierte den Transfer umgehend.

Trapp bereits in Frankfurt?

Jetzt nimmt der Wechselwirbel um den deutschen Keeper erneut Fahrt auf, denn Eintracht Frankfurt will seinen ehemaligen Torwart offenbar zurückholen. Dies berichteten mehrere Medien, darunter die "Frankfurter Rundschau".



​Demnach befinde sich der 28-Jährige bereits zu Verhandlungen in der Stadt. Die Internet-Portale "Paris United" und "RMCsport" berichten, dass sich Eintracht-Manager Fredi Bobic schon in Gesprächen mit Paris St. Germain befindet. Es soll um eine Leihe für eine Saison gehen.

Trapp stand von 2012 bis 2015 bei der Eintracht zwischen den Pfosten und absolvierte 96 Pflichtspiele für die Hessen. Viel Zeit bleibt dem Pokalsieger nicht mehr, das Transferfenster schließt am morgigen Freitag um 18 Uhr.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
MagentaTV jetzt 1 Jahr inklusive erleben!*
hier Angebot sichern
Anzeige
30% auf alle bereits reduzierten Artikel!
bei TOM TAILOR
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal