Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Drama um Emiliano Sala: Leiche identifiziert – Polizei bestätigt seinen Tod

Tragödie um Fußball-Profi  

Emiliano Sala: Polizei bestätigt Tod des Fußballers – Leiche identifiziert

08.02.2019, 17:28 Uhr | aj, dpa, sid, AFP, t-online.de

 (Quelle: t-online.de)
Leiche von Emiliano Sala identifiziert

Jetzt ist es traurige Gewissheit: Der Emiliano Sala ist tot. Der argentinische Fußballer ist beim Absturz eines Kleinflugzeugs über dem Ärmelkanal ums Leben gekommen.

Emiliano Sala: Der Leichnam des argentinischen Fußballprofis wurde jetzt identifiziert. (Quelle: t-online.de)


Traurige Gewissheit: Der Fußballer Emiliano Sala ist beim Absturz seines Kleinflugzeugs über dem Ärmelkanal ums Leben gekommen. Das bestätigte die britische Polizei.

Gut zwei Wochen nach dem Sturz seiner Propellermaschine in den Ärmelkanal ist die Leiche des argentinischen Fußballprofis Emiliano Sala identifiziert worden. Eine Obduktion des aus dem Wrack geborgenen Körpers räumte letzte Zweifel aus, wie die englische Polizei am Donnerstagabend mitteilte. Salas Angehörige seien – ebenso wie die Familie des Piloten – informiert worden. Die Ermittlungen zu den Umständen seines Todes laufen demnach weiter.

Sala hatte am 21. Januar von Frankreich aus zu seinem neuen Verein Cardiff City nach Wales fliegen wollen. Über dem Ärmelkanal verschwand die Propellermaschine des zuvor für den FC Nantes aktiven Fußballers und seines Piloten plötzlich von den Radarschirmen.

In der nach fast zweiwöchiger Suche am Meeresgrund georteten Maschine wurde schließlich die Leiche des 28-Jährigen entdeckt. Vor einer Todesbestätigung musste sie aber erst einmal im südenglischen Portland gerichtsmedizinisch untersucht werden.

Das Wrack konnte bislang nicht geborgen werden, unter anderem wegen schlechter Wetterbedingungen. Die Maschine soll sich im Ärmelkanal in einer Tiefe von rund 67 Metern etwa 34 Kilometer nördlich der Insel Guernsey befinden.

Erste Bilder: Die Verkehrsbehörde Air Accidents Investigation Branch (AAIB) stellte ein Foto eines Flugzeugteiles zur Verfügung. (Quelle: dpa)Erste Bilder: Die Verkehrsbehörde Air Accidents Investigation Branch (AAIB) stellte ein Foto eines Flugzeugteiles zur Verfügung. (Quelle: dpa)

Noch nicht klar ist, wie nun mit der Ablöse für den Fußballer verfahren wird. Nach Medienberichten hakte es bis zuletzt zwischen dem FC Nantes und Cardiff City wegen der ursprünglich vereinbarten Zahlung von 17 Millionen Euro für Sala. Die Millionenablöse war ein Rekord für Cardiff City.


Sala und der Pilot David Ibbotson waren die beiden einzigen Insassen des kleinen Flugzeugs. Die Nachricht sorgte in Argentinien für betroffene Reaktionen. Auch viele von Salas Fußball-Kollegen sprachen auf Twitter ihre Traurigkeit aus.



Der argentinische Staatschef Mauricio Macri sprach auf Twitter von einer "schmerzhaften Nachricht". Er drückte ebenso wie der argentinische Fußballverband AFA der Familie, den Freunden und Bekannten Salas sein Beileid aus.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal