• Home
  • Sport
  • Fußball
  • Fußball international
  • 4:0 gegen den FC Toulouse: Choupo-Moting schießt Paris Saint-Germain zum Kantersieg


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextFifa will WM-Start vorziehenSymbolbild für einen TextBelugawal aus der Seine ist totSymbolbild für einen TextWarn-App: Farben sollen Impfstatus zeigenSymbolbild für ein VideoFlieger in Flammen: Passagiere entkommen Symbolbild für einen TextAnwärter für "Jugendwort des Jahres"Symbolbild für ein VideoKrim: Bodenaufnahmen zeigen ZerstörungSymbolbild für einen TextRoyals sagen Einladung für George abSymbolbild für ein VideoRätsel um unbegleitete WolfswelpenSymbolbild für einen TextNeues Mercedes-SUV ist daSymbolbild für einen TextWolf tigert durch GroßstadtSymbolbild für einen TextRBB-Affäre kostet Sender MillionenSymbolbild für einen Watson TeaserEklat bei Gabalier-Konzert in MünchenSymbolbild für einen TextNervennahrung gegen Stress

Choupo-Moting schießt Paris Saint-Germain zum Kantersieg

Von dpa
Aktualisiert am 25.08.2019Lesedauer: 1 Min.
Eric Maxim Choupo-Moting (r) traf doppelt für Paris.
Eric Maxim Choupo-Moting (r) traf doppelt für Paris. (Quelle: XinHua./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Paris (dpa) - Der frühere Bundesliga-Profi Eric Maxim Choupo-Moting hat dem französischen Meister Paris Saint-Germain mit zwei Treffern den 4:0 (0:0)-Sieg über den FC Toulouse beschert.

Der 30 Jahre alte Kameruner war nach 14 Minuten von Trainer Thomas Tuchel eingewechselt worden, weil sich Stürmer-Star Edinson Cavani aus Uruguay verletzt hatte. Eine Halbzeit lang wirkte PSG wie gelähmt und fand erst nach dem ersten Treffer von Choupo-Moting in der 50. Minute seine Spiellaune wieder. Ein Eigentor von Mathieu Goncalves fünf Minuten später sorgte schon für die Vorentscheidung für das Team der Hauptstädter, die erneut ohne den wechselwilligen Neymar und die deutschen Nationalspieler Julian Draxler und Thilo Kehrer antraten.

Nach der 1:2-Niederlage in Rennes rehabilitierte sich PSG mit den weiteren Treffern durch Choupo-Moting (75.) und den Brasilianer Marquinhos (83.) mit einem Ergebnis in standesgemäßer Höhe.

Trainer Thomas Tuchel hatte die Entscheidung über einen möglichen Einsatz von Neymar an die Vereinsführung weitergereicht. "Er ist bereit zu spielen. Er hat eine gute Woche mit der Mannschaft absolviert, mit großem Umfang und Intensität. Er kann spielen, wenn die Situation zwischen ihm und dem Club klar ist", sagte Tuchel noch vor dem Match. Der zuletzt am Knöchel verletzte Neymar will PSG nach zwei Jahren wieder verlassen - am liebsten zu seinem Ex-Club FC Barcelona. Auch Real Madrid und Juventus Turin werden gehandelt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Premier-League-Klub will DFB-Star
  • David Digili
Von David Digili
Edinson CavaniNeymarParisParis SGThomas Tuchel
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website