Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Lionel Messi: "Eine Ablöse von 700 Millionen Euro ist nicht zulÀssig"

Von t-online, dsl

Aktualisiert am 04.09.2020Lesedauer: 1 Min.
Lionel Messi: Der argentinische Superstar sieht sich im Streit mit dem FC Barcelona im Recht.
Lionel Messi: Der argentinische Superstar sieht sich im Streit mit dem FC Barcelona im Recht. (Quelle: PA Images/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Lionel Messi hat sich im Transferstreit mit dem FC Barcelona zu Wort gemeldet. In einem Statement greift der Superstar seinen langjĂ€hrigen Arbeitgeber ĂŒberraschend scharf an.

Lionel Messi hat sein tagelanges Schweigen gebrochen und sich in einem Statement im Transferstreit mit dem FC Barcelona positioniert. "Wir wissen nicht, welchen Vertrag Sie analysiert haben und auf welcher Grundlage Sie schlussfolgern, dass die Ausstiegsklausel nicht anzuwenden ist, wenn der Spieler sich dazu entscheidet, das ArbeitsverhÀltnis zum Saisonende 2019/2020 zu beenden", lÀsst der argentinische Superstar gemeinsam mit seinem Vater und Agenten Jorge Messi verlauten.


Sommer-Transferfenster: Diese NeuzugÀnge verstÀrken die Bundesliga-Klubs

Bis zum 5. Oktober können die Klubs der Bundesliga noch Spieler verpflichten und verkaufen. Einige waren bereits fleißig auf dem Transfermarkt. So etwa Rekordmeister FC Bayern: Die MĂŒnchner holten Königstransfer Leroy SanĂ© fĂŒr 45 Millionen Euro von Manchester City.
Defensiv verstÀrkt sich der FC Bayern mit Abwehrtalent Tanguy Nianzou. Der 18-JÀhrige kam ablösefrei vom französischen Meister Paris Saint-Germain.
+28

Messi sieht den Fehler damit klar beim FC Barcelona und hĂ€lt es fĂŒr rechtswidrig, sollte der Verein eine Ablösesumme fĂŒr ihn fordern. Messis vertraglich festgelegte Ablösesumme war auf 700 Millionen Euro festgeschrieben. "Es ist offensichtlich, dass die Forderung einer Ablöse von 700 Millionen Euro nicht zulĂ€ssig ist", stellt Messi klar.

Weitere Artikel


Messis Vater Jorge weilt derweil in Barcelona, um mit Klub-PrÀsident Josep Bartomeu eine Einigung auszuhandeln. Besonders erfolgsversprechend sind die GesprÀche offensichtlich nicht. "Schwierig", sei die Situation, erklÀrte Messi senior im Anschluss an das erste GesprÀch.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Topstars in England vor dem Abschied?
BarcelonaFC BarcelonaLionel Messi
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website