Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Liverpool zieht mit Heimsieg an Chelsea vorbei

Von dpa
16.01.2022Lesedauer: 1 Min.
Jürgen Klopp bejubelt mit Takumi Minamino den Heimsieg gegen Aufsteiger Brentford.
Jürgen Klopp bejubelt mit Takumi Minamino den Heimsieg gegen Aufsteiger Brentford. (Quelle: Phil Noble/Reuters-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der FC Liverpool hat den Rückschlag des FC Chelsea für sich genutzt. Mit dem ungefährdeten Erfolg gegen Aufsteiger Brentford schiebt sich Jürgen Klopps Team in der Tabelle an den "Blues" vorbei.

Der FC Liverpool ist nach einem hochverdienten Heimsieg am 22. Spieltag der Premier League neuer Tabellenzweiter. Die Mannschaft des deutschen Trainers Jürgen Klopp gewann am Sonntag vor eigenem Publikum klar mit 3:0 (1:0) gegen den Aufsteiger FC Brentford aus London.

Fabinho (44. Minute) und Alex Oxlade-Chamberlain (69.) jeweils per Kopf sowie der eingewechselte Takumi Minamino (77.) trafen in Anfield für das überlegene Klopp-Team, bei dem die Offensivstars Mohamed Salah und Sadio Mané wegen ihrer Teilnahme am Afrika-Cup fehlten.

Liverpool ist City-Verfolger Nummer eins

Durch den Erfolg verdrängte Liverpool den FC Chelsea, der am Samstag mit 0:1 gegen Spitzenreiter Manchester City verloren hatte, von Tabellenplatz zwei. Als erster City-Verfolger haben die Reds elf Punkte Rückstand auf den Titelverteidiger. Allerdings haben sie wegen einer Spielverlegung eine Partie weniger absolviert als Man City.

Weitere Artikel

Aufregung um Haaland
Darf er das?
Aufgebracht: Erling Haaland (l.) peitschte seine Mannschaft gegen Eintracht Frankfurt zum Last-Minute-Sieg. Stefan Effenberg (Kreis) ist Fan seiner emotionalen Art.

Nach nur sechs Monaten
Everton feuert Trainerlegende Rafa Benitez
Rafa Benitez: Die spanische Trainerlegende ist nach nur einem halben Jahr seinen Job beim FC Everton schon wieder los.

Effenberg kritisiert Hütter
"Die Aussage ist nicht okay von ihm"
Matthias Ginter saß im Topspiel am Samstagabend 90 Minuten auf der Bank.


Während des Spiels wurde der ehemalige Liverpool-Trainer Rafael Benitez im Stadion Anfield mit Gesängen gefeiert. Der Spanier, der den Club von 2004 bis 2010 trainiert und mit ihm die Champions League gewonnen hatte, war am Sonntag beim Rivalen Everton beurlaubt worden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Kampf um die Königsklasse: Rückschlag für Arsenal
FC ChelseaFC LiverpoolJürgen KloppLondonPremier League
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website