• Home
  • Sport
  • Fußball
  • Fußball international
  • Bericht: Julian Draxler will Paris St. Germain im Sommer verlassen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRBB kündigt Patricia Schlesinger fristlosSymbolbild für einen TextTrump: FBI hat mich bestohlenSymbolbild für einen TextFormel-Rennwagen rast über AutobahnSymbolbild für einen TextDeutsche gewinnt drittes Mal GoldSymbolbild für einen TextEx-"Sportstudio"-Moderator ist totSymbolbild für einen Text"Twilight"-Star ist Vater gewordenSymbolbild für einen TextRebellen melden Schlag gegen TalibanSymbolbild für einen TextBVB-Star vor Wechsel zu Inter MailandSymbolbild für einen TextDschungelcamp-Star vor GerichtSymbolbild für einen TextRTL-Moderatorin trägt keine BHs mehrSymbolbild für einen Text"Oben Ohne"-Fahrraddemo in GroßstadtSymbolbild für einen Watson TeaserLidl plant radikale Änderung bei SortimentSymbolbild für einen TextDiese Getränke können Kopfschmerzen auslösen

Bericht: Draxler will Paris St. Germain verlassen

Von t-online, anb

Aktualisiert am 11.04.2022Lesedauer: 1 Min.
Julian Draxler: Seine Zukunft liegt wohl nicht in Frankreich.
Julian Draxler: Seine Zukunft liegt wohl nicht in Frankreich. (Quelle: Buzzi/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Um seine mögliche WM-Teilnahme nicht zu gefährden, will Julian Draxler nun wohl doch im Sommer den Klub wechseln. Wohin es von PSG gehen könnte, ist unklar.

"Meine Situation im Verein ist nicht leicht. Ich weiß, dass ich Rhythmus brauche, mehr Spielpraxis." Das hatte Julian Draxler nach dem Länderspiel mit Deutschland gegen Israel (2:0) gesagt. Um seine eventuelle Teilnahme an der WM in Katar nicht zu gefährden, will er im Sommer nun wohl doch Paris St. Germain (Vertrag bis 2024) verlassen.

Denn bei PSG kommt er momentan gar nicht mehr oder nur wenig zum Einsatz. In der laufenden Saison stand er gerade einmal fünf Mal in der Startelf. Die französische Sporttageszeitung "L'Equipe" berichtet nun von einem möglichen Absprung, auch weil die Konkurrenz in der Offensive mit unter anderem den Weltstars Neymar, Messi und Mbappé zu groß ist.

Bei der Ablöse für Draxler würde Paris dem Bericht zufolge Abstriche machen, weil man im Sommer unbedingt den Kader ausdünnen will.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Nach Kopfnuss-Eklat und Roter Karte: Liverpool enttäuscht erneut
DeutschlandFrankreichJulian DraxlerParisParis SG
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website